Schach-Shop

Konzert 2016

Schach im Cafe am Markt

Weihnachts-Blitz 2016

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

admin

Beim 9. Jedesheimer Beginner-Turnier am Nachmittag schnupperten 23 Teilnehmer Turnieratmosphäre. Dieser erneut tolle Zuspruch zeigt, wie beliebt auch dieses Turnier ist. Nach 5 Runden stand  Patrick Rupp (Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium Weissenhorn) als Sieger fest. Er gewann alle Partien. Auf dem 2. Rang folgte Denis Datsenko (Ulm) mit 4 Punkten. Knapp dahinter und ebenfalls 4 Punkte schaffte Julius Schmid (Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium Weissenhorn) den 3. Rang.

Tabelle:

Weiterlesen

21. Jedesheimer Jugendopen – wahrlich eine Erfolgsgeschichte, die 1997 begann und sich bis heute fortsetzt.

Der U8-Sieger

Zum 21. Jedesheimer Jugendturnier fanden sich insgesamt 107 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 25 Jahren aus Baden-Württemberg, Bayern und Vorarlberg ein. Die Vorarlberger Delegation war mit 15 Spielern wieder sehr gut vertreten.

Gruppe U8: Hier waren 14 Kinder am Start und der klare Sieger nach 7 Runden hieß Ilya Zomartova (SC Weisse Dame Ulm), der alle Partien gewinnen konnte. Den 2. Rang belegte Evelin Bako (TSV Langenau), knapp vor German Syrchin (Post-SV Memmingen), die beiden auf 5 Punkte (Siege) kamen. Den sehr guten 4. Rang erreichte der erst sechsjährige Julius Deiringer vom SV Jedesheim mit 4 Punkten.

Gruppe U10: In der Altersklasse U10 (12 Teilnehmer) siegte Nicolas Wohlgenannt (SK Hohenems) mit 6 Punkten. Nicolas belegte im Vorjahr den 3. Rang in der U8 und gewinnt jetzt die U10 – eine starke Entwicklung !  Tim Neumüller (SV Weingarten) wird mit 5,5 Punkten Zweiter und mit etwas Abstand folgt der Drittplatzierte Leopold Zischka (DJK Stuttgart-Süd) mit 4,5 Punkten.

Gruppe U12: 15 Buben traten in der Altersgruppe U12 an.  Nikolas Karl Wildermuth (SG Königskinder Hohentübingen) blieb ungeschlagen und sicherte sich mit 6,5 Punkten den Sieg. Wie im Vorjahr erreichte der erst 10-jährige Oliver Schwartz (SC Ostfildern) Platz 2 mit 5,5 Punkten vor Laurin Lohmann (Vfl Leipheim), der 4,5 Punkte erspielte.

Die U14-Sieger

Gruppe U14: Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Nils Richter (TSV/RSK Esslingen) und Thomas Lang (SG Schwäbisch Gmünd). Doch überraschend verlor Thomas in der letzten Runde gegen Max Rieger und mußte Nils Richter (6,5 Punkte) den Vortritt lassen. Für Thomas reichte es noch zum 2. Rang mit 5,5 Punkten und Max Rieger (SV Jedesheim) nutzte die Gunst der Stunde und schob sich auf einen hervorragenden 3. Rang (5 Punkte). Hannah Zell (SV Jedesheim) erreichte als bestes Mädchen einen guten 7. Rang unter den 19 Teilnehmern.

Gruppe U16: In der Altersgruppe U16 gingen nur 9 Spieler an den Start. Knapp die Nase vorn hatte Jürgen Osterrieder (SK Obergünzburg), dank besserer Feinwertung vor Turnierfavorit Knut Reindl (SG Schwäbisch Gmünd), die beide 5,5 Punkte erzielten. Rang 3 ging wieder nach Obergünzburg: Moritz Oberhofer holte 5 Punkte.

Gruppe U18-U25: Acht Spieler U18 und immerhin sieben Spieler in der Kategorie U25 spielten ein gemeinsames Turnier. Die ersten drei Plätzen belegten U18-Spieler: Christian Kozissnik (SC Bregenz) und Arno Reindl (SG Schwäbisch Gmünd) holten jeweils 6 Punkte . Rang 3 ging an Patrick Bossinger (SV Jedesheim) mit 4,5 Punkten. In der U25 gewann Michael Göttl (Post-SV Memmingen) vor Andreas Gebhard (SK Nördlingen) und Florian Krasniqi (P0st-SV Memmingen).

Alle Ergebnisse und Fotos:

Weiterlesen

Fotogalerie von Gerhard Bertagnolli:

Bauernfänger, Ironbrain, Flintstones oder Hexenmeisterei – was sich anhört wie eine Mischung aus Karneval und Ballermann, waren einige der Phantasienamen der teilnehmenden Mannschaften beim Schnellschachturnier in Leutasch. Am Ende siegte mit dem Erfurter Schachklub eine Mannschaft, welche nicht so viel Phantasie an der Umsetzung des Mannschaftsnamens verlor, wo allerdings die Spieler viel Phantasie in gute Schachzüge umsetzten. Ein Bericht von Gerhard Bertagnolli.

Traditionell am Pfingstwochenende wird im kleinen Örtchen Leutasch bei Seefeld in Nordtirol ein Schnellschachturnier für Mannschaften organisiert, heuer bereits zum 34. Mal. Unter den 53 Vierer-Teams starteten vorwiegend Mannschaften vom nördlichen Nachbarn Deutschland, aufgrund der Nähe natürlich besonders aus Bayern und Baden-Württemberg, aber auch einige Mannschaften aus anderen Bundesländern, so auch der Sieger der diesjährigen Auflage. Das besondere Flair des Turniers von Leutasch zeichnet die jährliche Wiedersehensfreude der Teilnehmer mit vielen Freunden und Bekannten, die Spielfreude am Schnellschach und die gemütliche Umgebung knappe zehn Autominuten von Seefeld entfernt.

Am Freitagabend lud das Spielcasino Seefeld zur offiziellen Begrüßung mit Sektempfang und einem Roulette-Showturnier. Der Direktor vom Casino Seefeld Ing. Mag. Robert Frießer erzählte den anwesenden Schachspielern und Begleitpersonen über die jüngste Entwicklung Seefelds und die kommende Nordische Ski-WM 2019 in der Olympiaregion Seefeld. Der Turnierorganisator Bernhard Jehle freute sich über die stete Steigerung der teilnehmenden Mannschaften der letzten Jahre. Zwar ist man von den 74 Mannschaften aus dem Jahr 2000 noch weit entfernt, aber die Richtung stimmt!

Eröffnung durch Turnierorganisator Bernhard Jehle (links) und Casino-Seefeld-Direktor Robert Frießer (rechts)

Die Teilnehmer konnten sich am Showturnier beweisen

Die Nordische Ski-WM 2019 wirft ihre Schatten voraus

  Weiterlesen

Sehr gute Spielbedingungen in Leutkirch

Die OSEM ist das jährliche Highlight im Bezirk Oberschwaben. Sicherlich schon seit über 50 Jahren immer an Christi Himmelfahrt bis zum folgenden Sonntag in 7 Runden ausgetragen. Wer nicht dabei ist, versäumt etwas. Dieses Jahr in Leutkirch mit 18 Teilnehmern im A-Turnier und 62 Teilnehmern im B-Turnier.

Mit der Leutkircher Stadthalle hatte Turnierorganisator Wilfried Rünz den Teilnehmern hervorragende Spielbedingungen zur Verfügung gestellt. Und das A-Turnier war stark besetzt. Mit Zbigniew Szczep (SV Weingarten), Dmitriy Anistratov (SV Jedesheim) und Dr. Arne Jochens (Weiße Dame Ulm) waren drei Hochkaräter dabei. Und diese Drei lieferten sich auch einen spannenden Wettlauf mit wechselnder Führung.

Bei der Siegerehrung erinnerte Bezirksleiter Thomas Hartmann an die OSEM 2012 in Leutkirch. Damals ging es schon sehr knapp zu und damals fiel die Entscheidung hauchdünn durch Buchholz und die Drittwertung. Und so war es auch dieses Jahr. Am Ende lagen 4 Spieler mit 5 Punkten vorne. Die beste Buchholz hatte Zbigniew Szczep vor Dimitriy Anistratov und Dr. Arne Jochens.
Holger Namyslo konnte zwar noch aufschließen durch Siege gegen Szczep und Dr. Jochens, aber da kam er trotzdem schlichtweg zu spät. Die Plätze 5 – 10 sind ebenfalls für die nächste OSEM in 2018 in Mengen vorqualifiziert: Frank Baur, Marc Kreuzahler, Florian Benkö, Jürgen Längl, Patrick Bossinger und Marius Kaiser.

Die Sieger der OSEM 2017

Im B-Turnier mit 60 Teilnehmern lag eine Spannbreite von DWZ knapp 2000 bis runter auf DWZ 800, jung und alt. Auch die Bezirksmeisterschaft der Frauen wurde in diesem Turnier ausgetragen. Und auch hier ging es sehr spannend zu. Am Ende hatte Thomas Kromer (SF Riedlingen) mit 6 Punkten die Nase vorn. Dicht gefolgt von 3 Spielern mit 5,5 Punkten. Und Platz 2 und 3 waren dann auch Buchholzgleich. Das scheint in Leutkirch ja so üblich zu sein. Mit ein klein wenig mehr Buchholzsumme landete Peter Heil (SF Wetzisreute) auf Platz 2 vor Stephan Lell (SF Vöhringen).
Zuvor hatte Peter Heil noch die schwere Aufgabe gegen eine der stärksten Schachspielerin in Oberschwaben zu bestehen. Das ist seine Ehefrau Marina Heil. Eine heikle Mission, die zu Gunsten von Peter ausging. Ehefrau Marina tröstete sich aber mit einem guten 7. Platz und dem Titel Bezirksmeisterin der Frauen. Den „undankbaren“ 4. Platz im B-Turnier nahm Bernhard Jehle (SV Jedesheim) ein. Platz 5 ging an Stefan Leser. Als einer der jüngsten Teilnehmer befindet er sich auf einem erfolgreichen Weg. Auf Platz 6 mit dem Titel „bester Senior“ Wolfgang Betzen aus Wangen. Bester Leutkircher wurde Wolfgang Weimer auf dem 8. Platz. (nach Holger Namyslo, Bezirksspielleiter)

Ergebnisse A-Turnier
Ergebnisse B-Turnier

Die Resultate der Jedesheimer Spieler:

Teilnehmer Gruppe Rang Punkte
Dimitrij Anistratov A 2. 5,0
Patrick Bossinger A 9. 3,5
Bernhard Jehle B 4. 5,5
Robert-René Goda B 30. 3,5
Bernd Kühn B 32. 3,5
Reinhard Frommer B 35. 3,5
Felix Rieger B 47. 3,0
Rolf Brischar B 52. 2,0
Max Rieger B 54. 2,0

Mark Heidenfeld beim Bodensee-Cup 2017

Vom  5. – 7. Mai 2017 spielte Mark Heidenfeld (Bild links) in der Württemberg-Auswahlmannschaft beim int. Bodensee-Turnier in Kreuzlingen. An Brett 2 aufgestellt, holte Mark 2,5 Punkten aus 3 Partien gegen hochkarätige Gegner, u. a. GM Florian Jenni.

Ausrichterseite

1. Schach-Dauerlauf in Ulm

Den 1. Ulmer Schach-Dauerlauf und vermutlich auch ersten Schach-Dauerlauf der Welt gewann Peter Oesterle aus Ulm. Unter die 16 Läufer und Schachspieler mischte sich auch Mirjam Zell (SV Jedesheim). Laufen und Schach passt für Mirjam: Als „Ausgleichssport“ zum Schach ist Mirjam auch eine erfolgreiche Leichtathletin beim TSV Illertissen: Allgäuer Vizemeisterin im 800m-Lauf und ein hervorragender 3. Rang beim Kugelstoßen in der Altersklasse U18w.

Manfred Grosse in Sontheim

Beim 16. Sontheimer Schnellschachturnier waren 51 Spieler am Start. Manfred Grosse war der einzige Jedesheimer Vertreter und belegte mit 5,5 Punkten einen sehr guten 13. Platz. Sieger wurd FM Roland Fritz (Post-SV Ulm) vor FM Thomas Brückner (VfL Leipheim) und Sören Pürckhauer (SK Sontheim).
Tabelle Sontheim 2017

 

 

Zum 7. Cafe am Markt-Schnellschachturnier waren diesmal Spieler eingeladen, die sonst bei herkömmlichen Schnellschachturnieren meistens in der zweiten Tabellenhälfte zu finden sind. Die 7. Veranstaltung wurde mit DWZ-Begrenzung gespielt und so kamen 24 Spieler zusammen, die um Pokale und schöne Sachpreise in freundschaftlicher Atmosphäre kämpften. Immerhin acht Hobby-Spieler nutzten die Gelegenheit, sich einmal gegen Vereinsspieler zu messen. Am besten schnitt Erich Wucher aus Frickenhausen (bei Babenhausen) und Christoph Lerch aus Schwendi ab.

Turniersieger Frederic Goda (SC Weiße Dame Ulm) hatte zwar einige bange Momente zu überstehen, letztendlich setzte sich aber seine Routine durch und er gewann das Turnier ungeschlagen mit 6,5 Punkten. Rang 2 belegte Uwe Naafs (SV Thalfingen) vor Bernd Kühn (SV Jedesheim), die beide 5,5 Punkte erreichten.
Sonderpreise gab es für den „Besten Senior“ Bernd Kühn (SV Jedesheim) und für  Sabine Schirra (4,0 Punkte) als beste Spielerin. Den Jugendpreis gewann Max Rieger (SV Jedesheim).

Bei der Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer schöne Sachpreise und erneut wurde unter allen Teilnehmern ein Gutschein für zwei Personen für ein „Café am Markt-Frühstück“ verlost.
Diesmal freute sich der Tabellenletzte Vincenco Marotti aus Illertissen über den schönen Preis.

Tabelle und Fotos:

7. Cafe am Markt – Schnellschachturnier

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer TWZ At Verein/Ort S R V Punkte Buchh
1. Goda,Frederic 1572 SC Weiße Dame Ulm 6 1 0 6.5 29.5
2. Naafs,Uwe 1540 SV Thalfingen 5 1 1 5.5 31.5
3. Kühn,Bernd 1578 S SV Jedesheim 5 1 1 5.5 25.5
4. Staresina,Mirko 1611 S SC Weiler im Allgäu 5 0 2 5.0 28.0
5. Wucher, Erich SC Frickenhausen 4 1 2 4.5 26.5
6. Frommer,Reinhard 1406 S SV Jedesheim 4 0 3 4.0 33.5
7. Lerch,Christoph Schwendi 4 0 3 4.0 30.5
8. Beck,Herbert 1599 S Post-SV Memmingen 4 0 3 4.0 26.5
9. Mayer,Siegfried 1512 S SF Vöhringen 4 0 3 4.0 25.0
10. Schirra,Sabine 1403 W SV Jedesheim 4 0 3 4.0 21.5
11. Stark,Stefan 1228 S SV Jedesheim 4 0 3 4.0 20.5
12. Huppertz,Anton 1402 S SV Thalfingen 3 0 4 3.0 27.5
13. Brischar,Rolf 1349 SV Jedesheim 3 0 4 3.0 26.5
14. Hanser,Bernd 1203 S SK Leutkirch 3 0 4 3.0 23.0
15. Wassermann, Georg SK Frickenhausen 3 0 4 3.0 22.0
16. Rieger,Max 1082 J SV Jedesheim 3 0 4 3.0 21.5
17. Wassermann, Erich SK Frickenhausen 3 0 4 3.0 19.0
18. Haustein,Hans,Dr. 1123 S SV Jedesheim 2 0 5 2.0 23.0
19. Rieger,Felix 1144 J SV Jedesheim 2 0 0 2.0 21.5
20. Sturm,Paul 1332 S SV Jedesheim 2 0 5 2.0 20.0
21. Ischev,Daniel Ulm 2 0 2 2.0 19.5
22. Hellweg, Mark Laupheim 2 0 2 2.0 19.0
23. Schuler, Raphael Schwendi 1 0 6 1.0 22.5
24. Marotti, Vincenco S Illertissen 1 0 6 1.0 20.5

Mit 23 Spielern ist die 14. Illertisser Stadtmeisterschaft 2017 gestartet. Die Konkurrenz ist gut durchgemischt – kommen die Teilnehmer doch aus 10 verschiedenen Vereinen: SV Jedesheim (13), SF Vöhringen (2) und Spieler von den Schachklubs WD Ulm, TSV Neu-Ulm, TV Wiblingen, SC Burlafingen , SV Blaustein, SV Thalfingen, TSV Langenau und SC Laupheim vervollständigen das Feld.

Turniersieger und somit neuer Stadtmeister 2017 ist Arnd Mayer, der ohne Niederlage blieb und nur zweimal ein Remis zu lies. Sensationell der 2. Rang von Reinhard Frommer, der nur gegen Arnd Mayer ein Niederlage hinnehmen musste und gegen einige höher eingeschätzte Spieler gewinnen konnte. Reinhard Frommer wurde somit auch bester Senior.
Mit fünf Punkten folgen auf den Plätzen drei und vier Johannes Büchele (SF Vöhringen) und Patrick Bossinger (SF Jedesheim), zugleich bester Jugendspieler.

Abschlußtabelle: 14. Illertisser Stadtmeisterschaft 2017

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer TWZ At Verein/Ort S R V Punkte Buchh
1. Mayer,Arnd 2009 SV Jedesheim 5 2 0 6.0 30.0
2. Frommer,Reinhard 1406 S SV Jedesheim 5 1 1 5.5 29.0
3. Büchele,Johannes 1937 SF Vöhringen 3 4 0 5.0 30.0
4. Bossinger,Patrick 1727 J SV Jedesheim 4 2 1 5.0 29.0
5. Eichhorn,Markus 1832 SV Jedesheim 4 1 2 4.5 26.0
6. Gatzke,Fritz 1700 S TSV Neu-Ulm 4 1 2 4.5 21.5
7. Jehle,Bernhard 1882 SV Jedesheim 4 0 3 4.0 29.5
8. Lell,Stephan 1729 SF Vöhringen 3 2 2 4.0 26.5
9. Stückle,Werner 1600 S SC Laupheim 4 0 3 4.0 23.0
10. Löffler,Florian 1588 SV Jedesheim 3 1 3 3.5 25.5
11. Jahn,Manfred 1546 SC Burlafingen 2 3 2 3.5 25.0
12. Geiger,Rolf 1431 SV Jedesheim 2 3 2 3.5 24.0
13. Jeckle,Markus 1587 SV Jedesheim 3 1 3 3.5 22.5
14. Huppertz,Anton 1402 S SV Thalfingen 3 1 3 3.5 20.0
14. Borowsky,Bernd 1354 S TV Wiblingen 3 1 3 3.5 20.0
16. Brischar,Rolf 1349 SV Jedesheim 1 4 2 3.0 21.0
17. Pletz,Bernd 1379 TSV Langenau 1 3 3 2.5 23.0
18. Henle,Arthur 1665 SV Jedesheim 2 1 4 2.5 21.0
19. Denkinger,Robert 1612 SF Blaustein 1 2 4 2.0 25.5
20. Stark,Stefan 1228 S SV Jedesheim 2 0 5 2.0 24.5
21. Haustein,Hans 1123 S SV Jedesheim 2 0 5 2.0 20.0
22. Löffler,Bruno 1285 SV Jedesheim 1 2 4 2.0 20.0
23. Krauß,Rainer 1900 SC Weiße Dame Ulm 1 1 2 1.5 24.0

Weiterlesen

Topveranstaltung: 76 Spieler im Musikerheim Jedesheim

Alle acht Mannschaften der Bezirksliga-OS-Nord treffen sich am Sonntag, den 09. April zur gemeinsamen Endrunde im Musikerheim bei der Germeindehalle Jedesheim. Spannende Entscheidungen um Meisterschaft und Abstieg stehen zwar nicht mehr an – aber dennoch wird es interessante Partien zu sehen geben.
Als Aufsteiger kann Jedesheim 3 mit der ersten Saison in der Bezirksliga zufrieden sein. Mit 7:5 Punkten belegt die Dritte eine Runde vor Schluß einen sehr guten 3. Rang.

Auch für Jedesheim 6 steht in der C-Klasse gegen Seissen 2 die letzte Partie an. Diese Begegnung findet ebenfalls um 10.00 Uhr im Musikerheim statt.

Alle Mannschaften, Spieler und Zuschauer sind ab 9.00 Uhr zu einem Weißwurst-Frühstück in den Jedesheimer Stuben herzlich willkommen.
Die Partien beginnen dann für alle Mannschaften um 10.00 Uhr.

svj_schachlogoDie Abtl. Schach des SV Jedesheim veranstaltet einen Schach-Einsteigerkurs für Kinder und Jugendliche, die das Spiel der Könige lernen möchten. Der Kurs verlangt keinerlei Vorkenntnisse, ist aber auch Kindern zu empfehlen, die sich bezüglich der Schachregeln noch nicht ganz sicher sind. In Verbindung mit spielerischen Übungen lernen die Teilnehmer in 12 Unterrichtsstunden wie die Figuren ziehen, Grundlagen der Spieleröffnung, einfache taktische Motive sowie erste Mattmotive.

Der Einsteiger-Kurs findet jeden Dienstag von 18.00 bis  19.00 Uhr im Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6 statt. Kurs-Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen.
Kursleiter ist der Jugendleiter der Abteilung Schach, Patrick Bossinger.
Die Kursgebühr beträgt 20 € inclusive Trainingsmaterial. Fragen und Voranmeldungen sind unter der Telefon-Nummer (07309) 7999 möglich.

Überblick:

Termin: jeden Dienstag, ab 10. Januar 2017 bis 11. April 2017
Uhrzeit: 18.00 – 19.00 Uhr
Umfang: 12 Einheiten
Leitung: Patrick Bossinger, Jugendleiter
Gebühr: 20 €, incl. Trainingsmaterial
Ort: Saal im Caritas-Centrum Illertissen , Beethovenstr. 6

einladung-weihnachtsfeier-2016Restaurant AntiochiaEine schöne Weihnachtsfeier erlebten die über 60 Gäste bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier.
Die großzügige Location, das Restaurant Antiochia am Orontes,  tat ein übriges dazu, um in einem einmaligen Ambiente den Jahresesabschluß zu feiern.
Das Team vom türkischen Restaurant „Antiochia am Orontes“ bot ein abwechslungsreiches, leicht orientalisches Buffet an, das „nie zu Ende ging“. Herzlichen Dank dafür.

Bilder von Uli Römer:

Bilder von Rolf Geiger:

 

 

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive