Spielabende

Erwachsene:
Freitag ab 19.30 Uhr

Jugendliche:
Freitag ab 18.00 Uhr

Spiellokal:
Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6

Hobby-Gruppe:
Dienstag ab 15.00 Uhr
Cafe am Markt, Illertissen

Veranstaltungen

  1. Verbandsliga Jedesheim 2

    Januar 19 @ 10:00 - 15:00
  2. E-Klasse Jedesheim 7

    Januar 19 @ 10:00 - 13:00
  3. Oberliga Jedesheim 1

    Januar 19 @ 10:00 - 15:00
  4. C-Klasse Jedesheim 6

    Januar 26 @ 09:00 - 14:00
  5. A-Klasse Jedesheim 5

    Februar 2 @ 09:00 - 14:00

Stadtmeisterschaft 2020

Anmeldung Stadtmeisterschaft 2020

Jugend-Termine

Januar
25.01.20NOS JUTUS EhingenLink
25.01.20JTS Süd MarkdorfLink
Februar
01.02.20NOS JUTUS UlmLink
01.02.20RAPID KriegshaberLink
15.02.20JTS Süd LeutkirchLink
März
21.03.20BezirksjugendligaLink
21.03.20JTS Süd LindauLink
April
04.04.20JTS Süd SchlierLink
04.04.20RAPID SüdschwabenLink
14.04.20WJEMLink
25.04.20JTS Süd WangenLink
Mai
03.05.20WJPT JedesheimLink
03.05.20WAM JedesheimLink
09.05.20BezirksjugendligaLink
23.05.20RAPID WertingenLink
Juni
11.-14.06.20U8-Tigersprung
21.06.20Ulmer JugendschachtagLink
27.06.20BezirksjugendligaLink
Juli
04.07.20BezirksjugendligaLink
05.07.20Jugendturnier Jedesheim
11.07.20INTRO JedesheimLink
11.07.20Hist. Kinderfest Illertissen
25.07.20Schachfestival Bad GrönenbachLink

Schachaufgabe

Wir stellen uns vor

Schach im Cafe am Markt

Konzert 2016

Weihnachts-Blitz 2016

Chess meets Jazz

Jugendturnier 2015

Jugendturnier

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Rüdiger Zell

Vom 2.-6. Januar 2020 fand im Congress-Centrum Schäbisch Gmünd das 32. Staufer-Open statt. 566 Teilnehmer fanden den Weg nach Schwäbisch Gmünd, 276 Teilnehmer im A-Open, 290 im B-Open sowie 52 Kinder im Kinderturnier. Gespielt wurden Runden nach Schweizer System.

Im B-Turnier wurde Hannah Zell mit 4,5 Punkten 135. In der Damenwertung belegte sie Platz 9. Rüdiger Zell wurde mit 2,0 Punkten 275. und Rolf Brischar belegte mit 3,5 Punkten Platz 217. Julius Deiringer spielte ein hervorragendes Turnier. Mit 5 Punkten aus max. 9 belegte er Platz 119. Er konnte somit einen satten Zugewinn von 204 DWZ auf nunmehr 1416 DWZ verbuchen. Die Jedesheimer Mannschaft belegte Platz 33.

Julius Deiringer, Oberschwäbischer Bezirksjugendmeister U10

Bei den alljährlich stattfindenden Bezirksjugendeinzelmeisterschaften, welche vom 27.-29. Dezember 2019 in der Jugendherberge Biberach stattfanden, nahmen vier Jedesheimer Jugendliche teil: der erst achtjährige Julius Deiringer in der U10, Felix Rieger in der U14, Max Rieger und Hannah Zell in der U16.

In der U10 wurden 9 Runden nach Schweizer System gespielt. 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 11 oberschwäbischen Vereinen gingen an den Start. Julius Deiringer, auf Rang 1 gesetzt, spielte souverän und gewann 8 Partien. Er gab nur eine Partie gegen den auf Rang 2 gesetzten Martin Rul vom SK Markdorf ab. Mit 8 aus max. 9 Punkten wurde Julius Bezirksmeister in seiner Altersklasse.

In der Altersklasse U14 gingen 10 Teilnehmer an den Start. Gespielt wurden 5 Runden nach Schweizer System. Der 13jährige Felix Rieger, auf Rang fünf gesetzt, konnte drei Partien gewinnen und belegte Platz 3.

In der Altersklasse U16 starteten die beiden 15jährigen Max Rieger und Hannah Zell. Max, auf Rang 6 gestartet, belegte mit 3,5 Punkten Platz 5. Hannah, auf Rang 2 gesetzt, gewann 3 Partien und spielte zweimal Remis. Mit 4 aus 5 Punkten belegte sie Platz 1 und freute si

Die Gewinner der Oberschwäbischen Bezirksjugendeinzelmeisterschaften

ch sehr über den Titel „Oberschwäbischer Bezirksmeister“ und den gewonnenen Pokal. Zitat Elmar Braig, Bezirksjugendleiter Oberschwaben: „Zwei Bezirksmeister waren Bezirksmeisterinnen! Wer behauptet jetzt noch, dass Mädchen von Natur aus schlechter spielen als Jungs?“

Julius Deiringer, Felix Rieger und Hannah Zell haben sich für die Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert, welche vom 14.-18. April 2020 in Lindau stattfinden. Wir wünschen ihnen weiterhin

Hannah und Mirjam Zell beim Tandemschach

viel Erfolg!

Ergebnisse

Vom 20. – 23. Juni 2019 fanden in Braunfels/Hessen die 41. Deutschen Frauenmannschaftsmeisterschaften der Landesverbände statt. Als Titelverteidiger schickte der Württembergische Schachverband zwei Mannschaften nach Braunfels. Die beiden Schwestern Mirjam und Hannah Zell wurden vom württembergischen Frauenreferenten Gregor Krenedics eingeladen. Beide spielten in der württembergischen Jugendmannschaft, Mirjam an Brett 6, ihre Schwester Hannah an Brett 7.

Die württembergische Jugendmannschaft

Württemberg 1 hat die erfolgreiche Titelverteidigung bei der DFMM-LV in Braunfels geschafft. Damit gewann Württemberg 1 zum dritten Mal in Folge den Titel vor Bayern 1 und Schleswig-Holstein.

Die 2. Württemberger Mannschaft ( in der Aufstellung Franziska Fröhlich, Wendy Yi, Leia Lederer, Hannah Rösler, Jenny Höglauer, Mirjam Zell, Hannah Zell und Maxi Krotsch) schaffte mit einem Unentschieden gegen Niedersachsen/Bremen und zwei Siegen gegen Bayern 2 und Rheinland-Pfalz 5:5 Punkte und beendete das Turnier auf Platz 10.
Mirjam gewann drei Partien, zweimal musste sie sich geschlagen geben (3,0 Punkte aus 5). Hannah spielte viermal Remis und verlor eine Partie (2,0 Punkte aus 5).

Turnierseite DFMMLV

Die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften (DJEM) fanden vom 9.-16. Juni 2019 in Willingen (Sauerland) statt. Eine Woche lang kämpften über 700 Kinder und Jugendliche (Teilnehmerrekord!) an den Brettern. Mit dabei vom SV Jedesheim waren auch Mirjam und Hannah Zell.

Mirjam spielte in der Offenen Deutsche Juniorenmeisterschaft im B-Turnier mit. An 59. Stelle der Setzliste, spielte Mirjam ein sehr gutes Turnier und belegte mit 5 Punkten aus 9 Partien den 32. Rang.

 

Ihre Schwester Hannah spielte als amtierende Württembergische Meisterin in der Altersklasse U16w. Hannah (Setzliste 26) spielte ein hervorragendes Turnier und belegte mit 4,5 Punkten aus 9 Partien den Rang 16.

 

 

 

 

 

Hannahs Partien zum Nachspielen
Mirjams Partien zum Nachspielen

Startseite Hannah
Startseite Mirjam
Startseite DJEM 2019

Am Samstag, 18. Mai 2019 fand das 10. Wertinger Jugend-Schnellschachturnier um den Walter-Nuber-Pokal statt. Ausrichter war die Abt. Schach des Turn-und Sportvereins Wertingen 1862 e.V. Gespielt wurde in den Altersklassen U18, U14, U12 und U10 15 oder 20 Minuten pro Spieler und Partie, 5 bis 7 Runden Schweizer System. Das Turnier zählt zur schwäbischen Rapidserie. Hannah Zell startete in der U18 (18 Teilnehmer). Mit 4 Punkten aus 7 Runden belegte sie den 6. Platz.

 

Ergebnisse

v.l.n.r.: Hannah Zell (SV Jedesheim), Ellen Jünk (SC Leinzell), Kimberly Böck (SF Vöhringen)

In der Jugendherberge Würzburg fanden vom 23.-27. April 2019 die Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften statt. 139 Kinder und Jugendliche spielten in 10 Altersklassen um den Titel „Württembergischer Jugendeinzelmeister 2019“. Die Partien wurden mit der sogenannten Fischer-Bedenkzeit ausgespielt, die schon längere Zeit bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften üblich ist.

Vom Sportverein Jedesheim hatte sich Hannah Zell (U16w) diesmal als Einzige qualifiziert. Auf Rang 2 gesetzt spielte Hannah ein gutes Turnier. Sie entschied drei Partien für sich und spielte viermal Remis. Mit 5,0 Punkten wurde sie nach 2013, 2015 und 2017 zum vierten mal Württembergische Meisterin, dicht gefolgt von Ellen Jünk, Schachclub Leinzell mit 4,5 Punkten und Kimberly Böck, Schachfreunde Vöhringen, ebenfalls mit 4,5 Punkten.

Bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften (DJEM), welche vom 9.-16. Juni 2019 im hessischen Kurort Willingen stattfinden, ist Hannah Zell nach 2013, 2015, 2016 und 2017 zum fünften Mal qualifiziert.

Ergebnisse U16w

Die Jedesheimer Teilnehmer v.l.n.r.: Bernhard Jehle, Robert Denkinger (SF Blaustein), Moritz Kordt, Patrick Bossinger, Hannah Zell, Manfred Grosse

Am Samstag, dem 20. April 2019 veranstaltete die Schachabteilung des VfL Leipheim 1898 e.V. zum 49. Mal ihr traditionelles Osterschachturnier, wozu alle Schachfreude aus Nah und Fern recht herzlich eingeladen wurden. Auch an die Jüngsten wurde heuer wieder gedacht. Gleichzeitig zum Hauptturnier fanden offene U18-, U14-, U12- und U10-Jugendturniere statt. Zusätzlich fand auch das 7. Starterturnier statt.

Die Sieger U18 v.l.n.r.: Eduard Nagy, TSV Langenau, Dominik Lohmann, VFL Leipheim, Hannah Zell, SV Jedesheim

Zwei Jedesheimer Jugendschachspieler gingen an den Start: in der AK U18 Hannah Zell und im Starterturnier Moritz Kordt.

In der AK U18 starteten 13 Teilnehmer, elf Jungs und zwei Mädchen. Hannah Zell spielte ein gutes Turnier. Mit 3,5 Punkten aus max. 5 wurde sie Dritte hinter Dominik Lohman, VfL Leipheim und Eduard Nagy, TSV Langenau.

Die Sieger im Starterturnier v.l.n.r.: Daniel Kasubowski, SC Laupheim, Niklas Schmid, Moritz Kordt, SV Jedesheim

Im Starterturnier spielten 33 Kinder, alle noch ohne Turniererfahrung, ohne DWZ-Auswertung. Moritz Kordt gewann 6 Partien und spielte einmal Remis. Mit 6,5 Punkten aus max. 9 belegte er Platz 3 hinter Niklas Schmid und Daniel Kasubowski, Schachklub Rochade Augsburg.

Bei den Erwachsenen wurde Patrick Bossinger Dritter in der A-Gruppe, Manfred Grosse belegte Platz 2 in der B1-Gruppe und Bernhard Jehle wurde Dritter in der B2-Gruppe.

Ergebnisse

Das 10. Pfalz-Open fand heuer vom 1.-5. März 2019 in Neustadt an der Weinstraße statt. Gespielt wurde im B- und C-Turnier 7 Runden CH-System 120 Min./40 Züge + 30 Min. Rest.

Hannah Zell startete im B-Open (179 Teilnehmer). Sie konnte 2 Punkte aus max. 7 für sich verbuchen, was in der Endtabelle Rang 156 bedeutete. Ihre Schwester Mirjam belegte mit 3 Punkten Rang 114.

Julias Deiringer spielte im C-Open (125 Teilnehmer). Er belegte mit 3,5 Punkten Rang 63. Rüdiger Zell belegte mit 2,5 Punkten Rang 101.

Homepage Pfalzopen
Ergebnisliste B-Open
Ergebnisliste C-Open

 

Die Sieger der beiden Gruppen in Markdorf; Hannah Zell hinten rechts

Der SK Markdorf war am 9. Februar 2019 Ausrichter des 3. Jugendschnellschachturniers der Jugendturnierserie 2018/2019 Oberschwaben Süd. Gespielt wurde in zwei Gruppen A und B, die nach DWZ bzw. ELO eingeteilt wurden. Gruppe A für DWZ bzw. ELO über 1000 und Gruppe B für DWZ bzw. ELO von 0 bis 900.

Gespielt wurden sieben Schnellschachpartien mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Partie. 14 Spieler  starteten in der A-Gruppe sowie 26 Spieler in der B-Gruppe.

Max Rieger belegte mit 2,0 Punkten Platz 11, Felix Rieger belegte mit 3,5 Punkten Platz 6. Hannah Zell wurde mit 5,5 Punkten hinter Jan Fuchsloch vom SF Riedlingen Zweite.

Gesamtergebnis Jugendturnierserie OS Süd
Turnierergebnis Markdorf
Fortschrittstabelle Markdorf

Vorschau:
30.03.2019  Leutkirch
13.04.2019  Lindau
18.05.2019  Bregenz

 

Die Preisträger der Jugendförderpreises der Stadt Illertissen

Um herausragende Leistungen bzw. Qualifikationen junger Menschen  bzw. Gruppen/Mannschaften auf den Gebieten Sport, Musik, Kultur, Ehrenamt, Wissenschaft oder Arbeit besonders zu würdigen, hat die Stadt Illertissen Ende 2014 den Jugendförderpreis ins Leben gerufen. Am 30. September 2018 endete die Bewerbungsfrist. Eine Vielzahl an Nominierungen sind im Rathaus eingegangen.

Am Freitag, den 1. Februar 2019 war dann die Preisübergabe in der Historischen Schranne. In der Kategorie Sport wurde Mirjam Zell mit dem Jugendförderpreis 2018 der Stadt Illertissen ausgezeichnet.

Schachliche Erfolge:
2018: Bezirksmeisterin, Württembergische Meisterin U18w, Teilnahme an den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften

Der Jugendförderpreis der Stadt Illertissen wurde an insgesamt 17 Jugendliche und Mannschaften vergeben.

Zeitungsbericht vom 3.2.2019

Kalender

Januar 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ-Suche

    Archive