Schach-Shop

Konzert 2016

Schach im Cafe am Markt

Weihnachts-Blitz 2016

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

Quetsch-Turniere

Vadim Reimche gewinnt 10. Quetschturnier

Trotz Pfingstferien war die 10. Ausgabe des Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturnier mit 32 Teilnehmer gut besucht. Das Feld war in der Spitze ausgeglichen und vor der Schlußrunde konnten sich noch vier Spieler

Krumbacher Duell Krumbacher Duell[/caption] König - Jehle König – Jehle[/caption]

mit sechs Punkten Hoffnung auf den Turniersieg machen. An Tisch 1 spielten Jens Seidl (SK Krumbach) gegen Bernhard Jehle (SV Jedesheim). Nach turbolentem Verlauf mit Opfer und Gegenopfer wollte keiner der beiden noch mehr riskieren und so wurde diese Partie Remis. Die Gunst der Stunde nutzte dann Vadim Reimche (SF Ravensburg), der den Youngster Gerold Reif (SF Friedrichshafen) bezwingen konnte. Arcadio Cieza gelang ebenfalls ein Schlußrundensieg gegen den an Nummer 1 gesetzten Christian Kramer (Post Ulm). Die Endtabelle brachte dann aber mit Vadim Reimche einen verdienten Sieger, der zudem als einziger Spieler ohne Niederlage blieb.
Bester Senior auf einem sehr guten 5. Rang wurde Klaus Heinrich (WD Ulm). Jeweils einen Buchpreis erhielten der beste Jugendliche Gerold Reif (10. Rang) und seine Schwester Karla Reif, die die Damenwertung gewann. Bei der Siegerehrung konnten sich wieder alle Teilnehmer einen schönen Preis aussuchen.

Achtung Quetschgefahr: Jeden Dienstag schachspielen in der Quetsch !!!
Ab 20.30 Uhr treffen sich Schachspieler aus Dietenheim und Umgebung zum freien Spiel im Cafe-Bistro Quetsch. 
 

Weiterlesen

Quetschgefahr

Nicht weit hatte es der Sieger des 9. Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturniers: Dimitrij Anistratov wohnt nur ein paar Straßen weiter – seit fast 10 Jahren in Dietenheim. Mit 8,5 Punkten siegte er souverän – obwohl manchmal mit großem Zeitnachteil schaffte er es immer wieder die Partien nach Hause zu bringen.
Auf Rang 2 kam Vadim Reimche (SF Ravensburg) mit 8,0 Punkten. Er mußte sich nur dem Turniersieger geschlagen geben. Arcadio Cieza wurde Dritter vor dem stark spielenden Rainer Krauß (WD Ulm) und Bernhard Jehle (SV Jedesheim) .
Den Damenpreis gewann Lucia Sander (TG Biberach), bester Jugendlicher wurde Gerold Reif (SF Friedrichshafen) mit guten 5 Punkten und den Seniorenpreis gewann Klaus Heinrich (WD Ulm).

Mit 32 Teilnehmer war das Turnier wieder gut besucht und wir freuen uns schon auf die 10. Auflage. 

Achtung Quetschgefahr: Jeden Dienstag schachspielen in der Quetsch !!!
Ab 20.30 Uhr treffen sich Schachspieler aus Dietenheim und Umgebung zum freien Spiel im Cafe-Bistro Quetsch. 

Endtabelle:

Weiterlesen

Quetschgefahr

Alexander Belezky (Bayern München) heißt der Sieger des 8. Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturniers. Der Internationale Meister aus München war Nr. 1 der Setzliste und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Mit neun Siegen belegte er unangefochten den 1. Rang. Einigermaßen mithalten da nur Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim), auf den 2. Platz kam.

Bester Jugendlicher und gleichzeitig bester Spieler unter DWZ 1500 war Patrick Bossinger – der gleichzeitig am 23.03. seinen 14. Geburtstag feierte. Herzlichen Glückwunsch!
Die beste Frau im Felde, Sabine Schirra (SV Jedesheim) erreichte sehr gute 4 Punkte und belegte den 19. Rang.
Bei der Siegerehrung gab es für die ersten Fünf Geldpreise und wie immer konnten sich alle Teilnehmer schöne  Sachpreise aussuchen. 

Achtung Quetschgefahr: Jeden Dienstag schachspielen in der Quetsch !!!

Ab 20.30 Uhr treffen sich Schachspieler aus Dietenheim und Umgebung zum freien Spiel im Cafe-Bistro Quetsch.

Abschlußtabelle:

Weiterlesen

Jaroslaw Krassowizkij (SV Jedesheim) heißt der Sieger der 7. Auflage des beliebten Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturnier.
32 Spieler trafen sich im Dietenheimer Lokal, einige waren extra weit angereist aus München oder Göppingen. Nach neun Runden stand Jaroslaw unangefochten als Sieger fest. Er blieb als einziger ohne Niederlage und ließ nur zweimal ein Remis zu. Gemeinsam auf dem 2. Platz landeten Wolfgang Mack (TG Biberach) und Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim), die beide früher schon das Quetsch-Turnier gewinnen konnten.

Einzige Frau im Felde war Sabine Schirra aus Göppingen, die ebenfalls schon zum dritten Male teilnahm. Sabine erreichte 3,5 Punkte und Rang 26.

Achtung Quetschgefahr:
Jeden Dienstag schachspielen in der Quetsch !!!

Ab 20.30 Uhr treffen sich Schachspieler aus Dietenheim und Umgebung zum freien Spiel im Cafe-Bistro Quetsch.

 

Weiterlesen

 

Zum beliebten Schnellschach-Turnier im Cafe-Bistro-Quetsch in Dietenheim trafen 34 Spieler aller Spielstärken ein.
Das Turnier wurde von den beiden Biberachern Oliver Weiß und Holger Namylso dominiert. Ständig spielten beide an Tisch 1 und 2 und konnten mit viel Geschick und manchmal etwas Glück die Spitzenposition bis zum Ende halten.

Neben den Geldpreisen für die ersten Fünf gab es für alle Teilnehmer Sachpreise.
Weitere Sonderpreise gab es für die einzige Frau im Feld, Sabine Schirra (Sfr Friedberg) sowie Herbert Beck aus Buchenberg (bester Senior) und Mark Hysai aus Laupheim (bester Spieler unter DWZ 1500).

 

Bilder aus der Quetsch

 

Weiterlesen

Das 5. Schnellschach-Turnier im Cafe-Bistro-Quetsch in Dietenheim war mit 32 Spielern aller Spielstärken wieder gut besucht. 
Nach 5 Siegen en suite sah es aus, als würde IM Henryk Dobosz einen Start-Ziel-Sieg hinlegen. Doch Holger Namyslo gelang es in der 6. Runde, dem polnischen Meisterspieler eine Niederlage beizubringen. Lokalmatador Dimitrij Anistratov startete nach 2 Niederlagen in Runde 3 und 4 ein Aufholjagd und so gab es in der letzten Runde in der Paarung Dobosz-Anistratov ein Endspiel um den Turniersieg. Trotz Mehrbauer im Läuferendspiel konnte Dimitrij die Partie nicht gewinnen und willigte in ein Remis ein. Weiterlesen

Mit 38 Teilnehmer war die 4. Auflage des Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturnier sehr gut besucht. Bei dem sehr harmonisch verlaufenen Turnier konnte sich Mark Heidenfeld (Post-SV Ulm) mit 8 Punkten vor dem Lokalmatador Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim) und Korbinian Nuber (SC Dillingen) durchsetzen.
Mit Rosemarie Sand, Sabine Schirra und Katharina Krapf waren gleich drei Frauen am Start, die alle mit einer Flasche Prosecco belohnt wurden. Katharina Krapf erzielte sehr gute 5 Punkte und konnte somit auch noch den DWZ-Preis unter 1500 einheimsen.
Bester Jugendspieler war Clemens von Schwerin (SV Jedesheim) mit 5,5 Punkten.  Weiterlesen

Das 3. Quetsch-Turnier hielt, was man sich davon verspricht:
In schönen Ambiente und lockerer Atmosphäre hatten alle Teilnehmer viel Spaß. Und wo gibt es schon ein Schnellschachturnier bei dem jeder Teilnehmer nicht mit leeren Händen nach Hause geht.
25 Teilnehmer waren am Start. Dies ist zwar ein leichter Rückgang … aber wenn man bedenkt, das gleichzeitig die Oberschwäbischen Blitz-Mannschaftmeisterschaft und die Kreisjugend-Meisterschaften auf diesem Termin lagen … waren wir damit sehr zufrieden.

An der Spitze war das Turnier auch besser besetzt. Favoriten waren Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim), Arcadio Cieza (SV Sindelfingen) und Josef Dörflinger (Post Ulm).
Nach interessanten 9 Runden lag Dimitrij unangefochten mit 8,5 Punken an der Spitze.
Platz 2 und 3 teilten sich Arcadio und der überraschend gut aufspielende Klaus Heinrich (WD Ulm). Weiterlesen

Das 2. Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturnier war erneut gut besucht. Diesmal konnten wir fünf Spieler mehr in die Teilnehmerliste eintragen.
Turnierfavorit Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim) verlor als einziger keine Partie und wurde somit verdient Sieger (8 Punkte aus 9 Partien). Auf den Plätzen 2 und 3 folgte das Dillinger Gespann: Korbinian Nuber (7,5/9) und Uli Bäuml (7/9).

Sonderpreise gab es für Ekaterina Jussupow (Damenpreis), Clemens von Schwerin (bester Jugendspieler) und Heiko Reimann(bester Nicht-Vereinsspieler). Weiterlesen

 Als vollen Erfolg kann man das 1. Cafe-Bistro-Quetsch-Schnellschachturnier werten. Das Konzept – geringes Startgeld – schöne Preise – gemütliches Ambiente – kam bei den Teilnehmern sehr gut an.
Auch der Wirt war vollauf zufrieden und deshalb wird dieses Turnier sicher ein fester Bestandteil unseres Turnierprogramms werden.
Bei der Erstausgabe konnte sich Wolfgang Mack (TG Biberach) in die Siegerliste eintragen, gefolgt von Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim) und Vadim Reiche (SF Ravensburg).
Einen Sonderpreis erhielt Emilian Hofer, der mit seinem Vater aus Hohenems (Vorarlberg) angereist war. Weiterlesen

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive