Schach-Shop

Konzert 2016

Schach im Cafe am Markt

Weihnachts-Blitz 2016

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

Schulschach

Mannschaft der Bischof-Ulrich-Grundschule 2009

An der Schwäbischen Schulschach-Meisterschaft 2009 in Donauwörth nahmen rund 230 Schülerinnen und Schüler aus 28 Schulen teil. Sehr erfreulich ist die Zunahme der Zahl der Teams aus Mädchen und von den Grundschulen.
Mit 28 Schülern nahmen die Jedesheimer Delegationsleiter Bruno Löffler, Arnd Mayer und Bernhard Jehle die Fahrt im modernen Reisebus nach Donauwörth auf. Abfahrt war bereits um 7.15 in Illertissen, da wir noch weitere Schulen im Landkreis Neu-Ulm "abklappern" mußten. So wurden noch Mannschaften von der Realschule Vöhringen, Grundschule Senden-Ay und Realschule Pfuhl mitgenommen.
Die Illertisser Schulen haben wieder gute Ergebnisse erzielt: Die neu zusammengestellte Mannschaft der Bischof-Ulrich-Grundschule Illertissen verpasste nur knapp den Sieg und erreichten den sehr guten 2. Platz.
Die Mannschaft von Gymnasium Illertissen konnte zwar ihren Titel nicht verteidigen, aber der 3. Platz war dennoch ein schöner Erfolg.

Bild: Die neuformierte und erfolgreiche Mannschaft der Bischof-Ulrich-Grundschule Illertissen: Andreas Klassen, Tobias Wegele und in rot die Geri-Brothers.

 

Schwäbische Schulschach-Meisterschaft 2009 in Donauwörth

Rang Wertungsklasse III (1995 und jünger) M-Pkt. Brett-Pkt
1. Gymnasium Wertingen 13 26,0
2. Gymnasium bei St. Stephan Augsburg 11 21,5
3. Kolleg der Schulbrüder Illertissen 10 20,0
4. Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen 10 16,0
5. Allgäu-Gymnasium Kempten 8 17,5
6. Dr.-Max-Josef-Metzger-Realschule Meitingen 5 9,0
7. Wernher-von-Braun-Gymnasium Friedberg 5 7,5
8. Staatliche Realschule an der Salzstrasse Kempten 3 8,5
9. Staatliche Realschule Vöhringen 3 8,0
10. Wittelsbacher-Realschule Aichach 2 6,0
Rang Wertungsklasse Grundschule M-Pkt. Brett-Pkt
1. Drei-Auen-Grundschule Augsburg 12 21,0
2. Bischof-Ulrich-Grundschule Illertissen 11 19,5
3. Grundschule Wolfertschwenden II 9 18,5
4. Adalbert-Stifter-Grundschule Marktoberdorf 9 15,5
5. Grundschule Ay 8 17,0
6. Volksschule Augsburg-Kriegshaber I 4 12,5
7. Grundschule Wolfertschwenden I 3 7,0
8. Volksschule Augsburg-Kriegshaber II 0 1,0
Talenta 2009: Übergabe Freischach

 Kinder der Bischof-Ulrich-Schule und Teilnehmer der „Talenta“ können künftig ihrer Spielleidenschaft an frischer Luft im Schutz der Fahrradhalle frönen, sofern sie Mühle oder Schach spielen. Talenta-Schachlehrer Bruno Löffler nützte die neue Spieloase, um seine Diplome zu verteilen. Die Idee kam von der Schachabteilung des SV Jedesheim, dass die vereinseigenen, schönen Großschachfiguren aus Holz doch besser bei der Schachjugend aufgehoben seien. Diese ist innerhalb der Bischof-Ulrich-Schule besonders stark vertreten, seit im Rahmen von „Talenta“ Schach unterrichtet wird. Die Idee fand Nachahmer, indem eine Illertisser Firma noch ein Set Mühlesteine stiftete und ein Illertisser Malermeister dazu passend zwei Spielbretter auf den Betonboden der Fahrradhalle auftrug.

Dieter Rösch von der Volkshochschule, in deren Obhut sich die Karl-Jegg-Stiftung „Talenta“ für begabte oder bedürftige Kinder befindet, bedankte sich für die tolle Übemöglichkeit seiner jungen Schachspieler, ebenso tat es stellvertretende Rektorin Eveline Kahler. Rösch sprach von „pädagogischem Schlaraffenland“ für die 700 Jugendlichen, die in 70 Veranstaltungen ihre Vorlieben und Begabungen ausleben könnten.
Im Jahr 2008 etwa waren Illertisser Talenta-Schachspieler schwäbischer Meister geworden. Auch jetzt waren alle 30 Kursteilnehmer erfolgreich gewesen. Hundert Punkte beim Bauerndiplom schafften Fabian Hilsenbeck, Axel Karger, Christian Kircher und Miriam Zell und Patrick Bossinger erreichten gar das Läuferdiplom. (Bericht und Bild: Illertisser Zeitung)

 

Schachkurs 2009 an der Lindenschule Bellenberg

Jeden Montag fand ein Schachkurs an der Grundschule  Bellenberg statt.  Übungsleiter Bernhard Jehle konnte 8 Schülern das Bauerndiplom überreichen (Bild links). 
Mit einem Abschlußturnier endete der erste Schachkurs an der Grundschule Altenstadt. Zudem konnte Übungsleiter Peter Przyzbylski sieben Kindern das Bauerndiplom überreichen. Altenstadter Grundschulmeister wurde Thaqi Qendrin vor den Nächstplatzierten Daniel Hammer und Alisa Mazrekaj.

Mit sage uns schreibe 76 Teilnehmern spielte Arnd Mayer sein Abschlußturnier an der Realschule Vöhringen. Gewonnen hat ein "Altbekannter:" Philipp Kolb aus Altenstadt, der früher einige Jahre den Schachkurs bei Arnd in Jedesheim besuchte. Offenbar hat er nichts verlernt …
Zwei Tage zuvor spielte eine Auswahl der Realschule Vöhringen einen Vergleichskampf gegen die Realschule Pfuhl. Die Schachgruppe in Pfuhl wird vom dortigen Rektor Hans Herbasch geleitet, der seit Jahren Mitglied bei uns ist und erfolgreich in der 3. und 4. Mannschaft spielt. Das Brett 1 der Realschule Pfuhl Robert-René Goda, einer unserer besten Jugendspieler, konnte die knappe Niederlage nicht verhindern. Das 30-Minuten-Blitzturnier gewann Robert-René mit 6,5 Punkten vor weiteren 30 Teilnehmern. 
 

Bei der Schwäbischen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft in Kempten nahmen drei Schulteams aus Illertissen teil.
Auf Anhieb wurde das Team der Grundschule Illertissen Schwäbischer Meister.
Nach fünf Jahren konnte die Bischof-Ulrich-Grundschule mit Patrick Bossinger, Thomas Wegele, Melanie Löffler und Miriam Zell wieder eine Mannschaft ins Rennen in der Wertungsklasse Grundschulen schicken.
Die vier Schüler überzeugten mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und konnten am Ende sogar Turnierfavorit Wolfertschwenden und die anderen Grundschulen mit einem Punkt Vorsprung hinter sich lassen und wurden verdient Schwäbischer Meister. Sicherlich eine Sensation, denn für Thomas Wegele und die beiden Mädchen war es sogar das erste Schachturnier.

In der Wertungsklasse IV (Jahrgang 1996 und jünger) belegte die Mannschaft vom Kolleg der Schulbrüder einen sehr guten vierten Platz. Mannschaftsführer Nicolas Lell, Maximilan Rein, Alexander Tiefenbach und Tobias Kolb präsentierten sich in ausgezeichneter Form und mit etwas Glück wäre sogar ein Platz auf dem Treppchen möglich gewesen.

In der Wertungsklasse III (Jahrgang 1994 und jünger)  gelang der Vertretung des Kollegs der Schulbrüder sogar der Hattrick: Das eingespielte Team mit Florian Löffler, Raphael und Simon Allgaier sowie Johannes Rieder brachte vom gastgebenden Allgäu-Gymnasium bereits den dritten Titel in Folge nach Hause. Erstaunlich vor allem, dass dies in der „älteren“ Wertungsklasse mit 10:0 Punkten und 19,5: 0,5 Brettpunkten noch souveräner als im Vorjahr geschah. Die vier Jungs haben noch nie einen Punkt bei einer schwäbischen Schulschachmeisterschaft abgegeben. Jetzt freuen sich die Grundschüler ebenso wie die Mannschaft des Gymnasiums schon auf die Bayerischen Meisterschaften.

Bild oben: Grundschule Illertissen Schwäbischer Schulschach-Meister 2008
Patrick Bossinger, Melanie Löffler, Thomas Wegele und Miriam Zell (v.l.n.r)

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive