Schach-Shop

Konzert 2016

Schach im Cafe am Markt

Weihnachts-Blitz 2016

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

Kurz & Bündig

Mark Heidenfeld beim Bodensee-Cup 2017

Vom  5. – 7. Mai 2017 spielte Mark Heidenfeld (Bild links) in der Württemberg-Auswahlmannschaft beim int. Bodensee-Turnier in Kreuzlingen. An Brett 2 aufgestellt, holte Mark 2,5 Punkten aus 3 Partien gegen hochkarätige Gegner, u. a. GM Florian Jenni.

Ausrichterseite

1. Schach-Dauerlauf in Ulm

Den 1. Ulmer Schach-Dauerlauf und vermutlich auch ersten Schach-Dauerlauf der Welt gewann Peter Oesterle aus Ulm. Unter die 16 Läufer und Schachspieler mischte sich auch Mirjam Zell (SV Jedesheim). Laufen und Schach passt für Mirjam: Als „Ausgleichssport“ zum Schach ist Mirjam auch eine erfolgreiche Leichtathletin beim TSV Illertissen: Allgäuer Vizemeisterin im 800m-Lauf und ein hervorragender 3. Rang beim Kugelstoßen in der Altersklasse U18w.

Manfred Grosse in Sontheim

Beim 16. Sontheimer Schnellschachturnier waren 51 Spieler am Start. Manfred Grosse war der einzige Jedesheimer Vertreter und belegte mit 5,5 Punkten einen sehr guten 13. Platz. Sieger wurd FM Roland Fritz (Post-SV Ulm) vor FM Thomas Brückner (VfL Leipheim) und Sören Pürckhauer (SK Sontheim).
Tabelle Sontheim 2017

 

 

Arnd in AugsburgGute Ergebnisse beim AFRO in Augsburg

Vier Spieler trotzten der großen Hitze und machten sich täglich auf den Weg zum traditionsreichen Augsburger Friedenfest-Open (AFRO). In der A-Gruppe spielten Arnd Mayer und Markus Eichhorn. Beide spielten ein ordentliches Turnier und platzierten sich im Mittelfeld. Leichte DWZ-Zugewinne rundeten das Turnier ab. Turniersieger wurde Marco Baldauf (SG Pang-Rosenheim) vor Felix Graf (SG Trier).

Sieg in der B-Gruppe
Es lief gut für Bernhard Jehle in der B-Gruppe. Mit 6 Punkten aus 7 Partien gelang ihm der Turniersieg dank besserer Buchholz-Wertung vor Wolfgang Kölbl (SK Klosterlechfeld). Hans-Michael Kowalski belegte mit 3,5 Punkten einen Mittelplatz unter den 105 Teilnehmern.

Vladimir Lukovic bisher größter Erfolg

Beim 6. Open International Championship of Vojvodina 2015 in Novi Sad gelang Vladimir Lukovic sein bisher größter Erfolg. An diesem Turnier nahmen 211 Spieler teil und in der Spitzengruppe  befanden sich einige Großmeister. Mit 7,5 Punkten aus 9 Partien und bester Buchholz-Wertung gelang Vladimir sensationell der Turniersieg. Nach der Siegerehrung wurde er interviewt (in serbischer Sprache): Beitrag bei Youtube

Emilian Hofer erfolgreich in St. Veit

Emilian Hofer liegt das Turnier in St. Veit (Kärnten). Mit 5,5 Punkten erreichte Emilian einen guten 17. Rang und gewann gleichzeitig die Jugendwertung und somit eine weitere wertvolle „Jacques Lemans Uhr“. Gleich darauf ging es nach Budapest zum „First Saturday-Turnier“. Hier lief es im starken Teilnehmerfeld nicht so gut, aber immerhin konne Emilian das Schnellschach-Turnier gewinnen.

Dimitrij Anistratov gewinnt 10. Karl-Sauter-Gedächtnisturnier

Am 4. Juli fand die 10. Auflage des Georg Sauter Gedächtnisturniers statt. Trotz sengender Hitze hätte das Turnier mehr als 28 Teilnehmer verdient.
Sieger wurde Dmitriy Anistratov vom SV Jedesheim vor dem punktgleichen Ivica Rajic (Bayern München)
Endtabelle

Bad Waldsee-Open: Fest in Jedesheimer Hand

Erneut war das Bad Waldseer Schnellschach-Turnier wieder eine Reise wert. Das von Andreas Uhl mit viel Engagement ausgerichtete Turnier hat natürlich vielmehr Teilnehmer verdient und hoffentlich findet das Turnier eine Fortsetzung. Gerade im Schachbezirks Süd von Oberschwaben sollte das Turnier mehr angenommen werden. Nach dem Turnier kann ich nur die Waldsee-Therme empfehlen – hier kann man noch zwei Stunden herrlich relaxen. Ohne Mühe gewann Dimitrij Anistratov das Turnier mit 6,5 Punkten aus 7 Partien vor Bernhard Jehle mit 5,0 Punkten, der gegenüber Vadim Reimche (SF Ravensburg) und Manfred Grosse die beste Zweit-Wertung aufweisen konnte. Von den insgesamt 17 Teilnehmern kamen gleich sechs Spieler vom SV Jedesheim.
Bild v. l. n. r. die Jedesheimer Teilnehmer: Paul Sturm, Manfred Grosse, Bernhard Jehle, Dimitrij Anistratov, Arnd Mayer und Reinhard Frommer.

Bad Waldsee 2015Bad Waldsee Open 2015

 

 

 

 

Gute Ergebnisse beim AFRO in Augsburg

 AFRO 2014

Insgesamt acht Spieler waren beim traditionsreichen Augsburger Friedenfest-Open (AFRO) am Start. In der A-Gruppe belegte Jaroslaw Krassowizkij mit 5,5 Punkten einen sehr guten 3. Rang. Turniersieger wurde Ralf Müller (SC Erdmannhausen) vor IM Nikola Nestorovic (SK Göggingen). Mit einem Schlußrundensieg und 4,5 Punkten rutsche Arnd Mayer noch in die Top 20 der 114 Spieler. Arnd spielte ein engagiertes Turnier und wurde mit einem deutlichen DWZ-Zuwachs belohnt. (Siegerbild v. l. n. r.: Jaroslaw Krassowizkij, Nestorovic, Ralf Müller)
In der B-Gruppe erreichte Bernhard Jehle mit 5 Punkten aus 7 Partien einen guten 11. Rang unter den 110 Teilnehmern. Hans-Michael Kowalski sowie die Jugendspieler Max Grünwald, Thomas Lang, Max und Felix Rieger komplettierten das Jedesheimer Aufgebot.

Emilian Hofer erfolgreich in Kiel

Emilian Hofer machte sich Anfang August auf an die Ostsee und nahm am 27. Kieler Open teil. 11 Titelträger, davon immerhin 5 GM’s und 83 Teilnehmer gaben die Kulisse.In 9 Runden hatte Emilian immerhin 3 Titelträger zum Gegner und erzielte 5,5 Punkte.  Ergebnisse, Tabellen, Bilder

Luca Kessler erfolgreich bei österreichischer Staatsmeisterschaft
Luca verzeichnete einen ausgezeichneten Start mit 2,5 aus 3 und hielt sich in Folge zäh in der Spitzengruppe. Er spielte dabei 5 mal gegen IM’s (3 aus 5), seine dritte IM-Norm verfehlte er um einen halben Punkt. In der Endtabelle belegte Luca den 4. Rang.

Uli Römer wird Zweiter beim Dr. Hevizi Laszlo Memorial in Ungarn
In Keszthelyi am Balaton fand vom 21. -28. August das neunrundige Hevizi Laszlo Turnier statt. Uli belegte mit 7.0 Punkten Rang 2.

 

U10 in Wertingen

Jedesheimer U10-Kinder erfolgreich beim Wertinger Jugend-Schnellschachturnier

Am 31.05.2014 fand in der Stadthalle Wertingen das 5. Wertinger Jugend-Schnellschachturnier um den Walter Nuber Pokal statt. Abteilungsleiter Otto Helmschrott konnte die Rekordbeteiligung von 118 Jugendlichen zum 3. Turnier der schwäbischen Rapidserie 2014 begrüßen. Es wurde in den Alterklassen U10, U12, U14 und U18 gespielt.Das Turnier zählt zur schwäbischen Rapidserie und ist „Türmchen-Turnier“ der Bayerischen Schachjugend.

Drei Jedesheimer Schachspieler starteten in der mit 40 Teilnehmern stärksten Gruppe: die 10jährige Hannah Zell sowie die Brüder Max (10 Jahre) und Felix Rieger (8 Jahre). Alle drei spielten ein sehr gutes Turnier. Felix Rieger erreichte wurde mit 4.5 Punkten Platz 10. Sein Bruder Max verpasste mit 5 Punkten nur knapp einen Podestplatz und wurde 4. Hannah Zell wurde mit 5.5 Punkten Dritte und freute sich riesig über den gewonnenen Pokal und einen Buchpreis.

Jedesheimer Schachspieler erfolgreich beim Göppinger Jugend-Open

 Göppingen

Ein Tag später: am 01.06.2014 fand im Haus der Jugend das 14. Göppinger Jugend-Open statt. 41 Kinder und Jugendliche in den Altersklassen U8 bis U18 gingen an den Start. Gespielt wurden 7 Runden Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie, in einer gemeinsamen Gruppe. Der Veranstalter hatte Pokale für den Sieger jeder Altersgruppe, das beste Mädchen U8-12, das beste Mädchen U14-18 sowie Urkunden und Sachpreise für alle ausgelobt.
Vier Jedesheimer Schachspieler starteten in Göppingen: die beiden Schwestern Mirjam (14 Jahre) und Hannah Zell (10 Jahre) sowie die Brüder Max (10 Jahre) und Felix Rieger (8 Jahre).
Mirjam Zell gewann 5 Partien und belegte einen hervorragenden 1. Platz in der Altersklasse U14. Sie war auch bestes Mädchen U14-18 und freute sich über den gewonnenen Pokal. In der Altersklasse U10 wurde Max Rieger mit 4 Punkten 4. Hannah Zell belegte mit 3,5 Punkten den 5.Platz. Sie war bestes Mädchen U8-12 und konnte den Mädchenpokal in Empfang nehmen. Felix Rieger wurde mit 2,5 Punkten 3. in der Altersklasse U8.

 

Württembergische Schnellschach-Meisterschaft in Esslingen

Am 18. Mai fanden sich 120 Spieler nach Esslingen ein, darunter auch drei aus Jedesheim: Sabine Schirra belegte mit 3,0 Punkte den 3. Rang bei den Frauen. In der Wertungsklasse DWZ unter 1800 gab es mit 34 Teilnehmern die größte Konkurrenz. Hier lagen neun Spieler mit 4,5 Punkten an der Spitze, aber nach Buchholzzahl siegte Bernhard Jehle (SV Jedesheim 1921) 45,5 vor Dimitry Kolmykov (SV Oberkochen) 39,5 und Volker Knolmayer (SG Bettringen) 38,5. Den 5. Rang in der Wertungsklasse DWZ unter 1800 erreichte der Dritte im Bunde, Harald Haug. Auf dem Siegerbild der württembergischen Einzelmeisterschaft sind Bernhard Jehle und Sabine Schirra ganz links zu sehen. Sieger des Turniers wurde Rudi Bräuning vom SK Bebenhausen
 

Schnellschach-Esslingen-Klein

KÖNIGSPOKAL:  Am Freitag, den 04.Oktober startet der Königspokal.Die 1. Runde wird kurz von 20.00 Uhr ausgelost. Die Bedenkzeit ist 36 Züge/90 min, zzgl. 2 x 15 min. Der "Königspokal" ist eine schöne handgeschnitzte Königsstatue.
Rekordgewinner ist Bernhard Jehle, der bisher sechsmal den Pokal gewinnen konnte: 1979 – 1981 – 1989 – 1999 – 2008 – 2009. Titelverteidiger ist Florian Löffler.

FREUNDSCHAFTSSPIEL:  Am Freitag, den 11.Oktober fand im schönen Spielsaal des Hotel Hirschs in Ottobeuren ein Freundschaftsspiel gegen den SK Ottobeuren 2000 statt. Das Spiel endete 4,5:3,5 für Ottobeuren.

OBERLIGA:  Das 1. Spiel in der Oberliga wurde gegen Deizisau mit 6:2 verloren. Jedesheim 3 gewinnt in der Kreisklasse mit  4,5:3,5 gegen Biberach 3.

ULMER JUGEND-STADTMEISTERSCHAFT: An der 2. Ulmer Jugend-Stadtmeisterschaft, veranstaltet vom SC Weisse Dame Ulm, nahmen nur 12 Kinder und Jugendliche teil. Der einzige Jedesheimer Spieler Max Rieger gewann den Pokal in der U10. Das Bild zeigt Max (links) zusammen mit dem Turniersieger Colin Zhong (WD Ulm).

Max Rieger

Weiterlesen

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive