Schach-Shop

Pfingsten in Leutasch

Veranstaltungen

  1. 18. Schach-Triathlon Wetzisreute

    Mai 5 @ 09:00 - 17:00
  2. Leutasch 2018

    Mai 19 - Mai 20
  3. Schachtreff: Illertisser Schaufenster

    Juni 2 @ 11:00 - Juni 3 @ 17:00
  4. WAM-Turnier Jedesheim

    Juni 17 @ 09:00 - 18:00
  5. 6. WJPT-Turnier Jedesheim

    Juni 17 @ 09:00 - 16:00

Schachaufgabe

Wir stellen uns vor

Schach im Cafe am Markt

Konzert 2016

Weihnachts-Blitz 2016

Chess meets Jazz

Jugendturnier 2015

Jugendturnier

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Leutasch 2018

Ausschreibung Schachturnier Leutasch 2018

Mannschafts-Schnellschachturnier Leutasch
von Gerhard Bertagnolli

Kirche St. Magdalena in Oberleutasch

Kirche St. Magdalena in Oberleutasch

Am Pfingst-Wochenende werden wiederum über 200 Schachspieler Leutasch stürmen, um dort beim Schnellschachturnier für Viererteams teilzunehmen. Unter den Teilnehmern werden viele Amateure, aber auch ein paar Großmeister oder andere Titelträger erwartet. Gemeinsam Schach spielen, genießen und feiern ist im geräumigen Saal Hohe Munde

Das Leutasch-Tal ist umgeben von hohen Bergen

Das Leutasch-Tal ist umgeben von hohen Bergen

angesagt.

Die kleine Gemeinde Leutasch liegt in der Olympiaregion Seefeld Nahe Innsbruck, ca. 15 km südlich von der Deutsch-Österreichischen Grenze von Scharnitz-Mittenwald. Besonders als Wintersportort ist Leutasch für seine kilometerlangen Skilanglaufloipen bekannt, während im Sommer vorwiegend die Wanderer hier voll auf ihre Kosten kommen.Einmal im Jahr aber stürmen die Anhänger des Königlichen Spiels in den Saal Hohe Munde in der ErlebnisWelt Alpenbad Leutasch: Das 35. Mannschafts-Schnellschachturnier wird am 18. bis 20. Mai (Pfingst-Wochenende) abgehalten.

Am Freitag 18. Mai beginnt das Turnier mit der offiziellen Begrüßung um 19 Uhr im Spielcasino Seefeld. Sektempfang, Spielerklärung und ein Showturnier ist für die Teilnehmer vorgesehen. Der eine oder andere wird bereits hier sein Glück versuchen und auf den Millionengewinn hoffen. Wem das gelingt, der wird wohl am Samstag und Sonntag sich nicht mehr an das Schachbrett setzen…Für alle anderen gilt: Ab Samstag geht es dann am Schachbrett zur Sache! Jede Mannschaft besteht aus 4 Spielern und eventuellen Reservespielern, die Bedenkzeit beträgt 10 Minuten pro Spieler.

Bereits am Samstagvormittag um 8.30 Uhr treten die ersten Viererteams in den Vorrunden A und B an, um die Teilnehmer für die diversen Finalrunden am Sonntag zu ermitteln. Nachmittags ab 15 Uhr kommen dann die weiteren Mannschaften zum Zug, um die Vorrunden abzuschließen.

Am Sonntag geht es dann um 8.30 Uhr (C- und D-Finale) sowie 15 Uhr (A- und B-Finale) um die begehrten Siegerpreise. Eine Spezialwertung für das beste Team bestehend aus reinen U18-Spielern sowie Brettwertungen in jeder Finalgruppe ermöglichen nicht nur den Top-Teams, Preise aus der Olympiaregion Seefeld nach Hause zu bringen.

Die Gejagten – das Team Schenkbach: schaffen sie es, 2016 wieder einen Zug voraus zu sein?

Team Schenkbach: schaffen sie es, 2018 wieder einen Zug voraus zu sein?

Ein Blick in den vorbereiteten Turniersaal

Ein Blick in den vorbereiteten Turniersaal

Organisator des Turnier ist Bernhard Jehle (Chessware) , Einschreibungen werden noch bis kurz vor Beginn des Turnieres unter chessware@t-online.de oder telefonisch unter 0049 (0) 7309-7999 entgegen genommen. Sollten Sie Hilfe bzgl. Unterkunftssuche benötigen, steht Ihnen der Tourismusverband Seefeld natürlich gerne zur Verfügung: E-Mail: info.leutasch@seefeld.com oder Telefon: 0043 (0)50880-10.

Fotogalerie von Gerhard Bertagnolli:

Bauernfänger, Ironbrain, Flintstones oder Hexenmeisterei – was sich anhört wie eine Mischung aus Karneval und Ballermann, waren einige der Phantasienamen der teilnehmenden Mannschaften beim Schnellschachturnier in Leutasch. Am Ende siegte mit dem Erfurter Schachklub eine Mannschaft, welche nicht so viel Phantasie an der Umsetzung des Mannschaftsnamens verlor, wo allerdings die Spieler viel Phantasie in gute Schachzüge umsetzten. Ein Bericht von Gerhard Bertagnolli.

Traditionell am Pfingstwochenende wird im kleinen Örtchen Leutasch bei Seefeld in Nordtirol ein Schnellschachturnier für Mannschaften organisiert, heuer bereits zum 34. Mal. Unter den 53 Vierer-Teams starteten vorwiegend Mannschaften vom nördlichen Nachbarn Deutschland, aufgrund der Nähe natürlich besonders aus Bayern und Baden-Württemberg, aber auch einige Mannschaften aus anderen Bundesländern, so auch der Sieger der diesjährigen Auflage. Das besondere Flair des Turniers von Leutasch zeichnet die jährliche Wiedersehensfreude der Teilnehmer mit vielen Freunden und Bekannten, die Spielfreude am Schnellschach und die gemütliche Umgebung knappe zehn Autominuten von Seefeld entfernt.

Am Freitagabend lud das Spielcasino Seefeld zur offiziellen Begrüßung mit Sektempfang und einem Roulette-Showturnier. Der Direktor vom Casino Seefeld Ing. Mag. Robert Frießer erzählte den anwesenden Schachspielern und Begleitpersonen über die jüngste Entwicklung Seefelds und die kommende Nordische Ski-WM 2019 in der Olympiaregion Seefeld. Der Turnierorganisator Bernhard Jehle freute sich über die stete Steigerung der teilnehmenden Mannschaften der letzten Jahre. Zwar ist man von den 74 Mannschaften aus dem Jahr 2000 noch weit entfernt, aber die Richtung stimmt!

Eröffnung durch Turnierorganisator Bernhard Jehle (links) und Casino-Seefeld-Direktor Robert Frießer (rechts)

Die Teilnehmer konnten sich am Showturnier beweisen

Die Nordische Ski-WM 2019 wirft ihre Schatten voraus

  Weiterlesen

Kalender

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Schachausstellung

DWZ-Suche

Archive