Spielabende

Erwachsene:
Freitag ab 19.30 Uhr

Jugendliche:
Freitag ab 18.00 Uhr

Spiellokal:
Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6

Hobby-Gruppe:
Dienstag ab 15.00 Uhr
Cafe am Markt, Illertissen

Veranstaltungen
  1. Verbandsliga Jedesheim 2

    Januar 19 @ 10:00 - 15:00
  2. E-Klasse Jedesheim 7

    Januar 19 @ 10:00 - 13:00
  3. Oberliga Jedesheim 1

    Januar 19 @ 10:00 - 15:00
  4. C-Klasse Jedesheim 6

    Januar 26 @ 09:00 - 14:00
  5. A-Klasse Jedesheim 5

    Februar 2 @ 09:00 - 14:00
Stadtmeisterschaft 2020

Anmeldung Stadtmeisterschaft 2020

Jugend-Termine
Januar
25.01.20NOS JUTUS EhingenLink
25.01.20JTS Süd MarkdorfLink
Februar
01.02.20NOS JUTUS UlmLink
01.02.20RAPID KriegshaberLink
15.02.20JTS Süd LeutkirchLink
März
21.03.20BezirksjugendligaLink
21.03.20JTS Süd LindauLink
April
04.04.20JTS Süd SchlierLink
04.04.20RAPID SüdschwabenLink
14.04.20WJEMLink
25.04.20JTS Süd WangenLink
Mai
03.05.20WJPT JedesheimLink
03.05.20WAM JedesheimLink
09.05.20BezirksjugendligaLink
23.05.20RAPID WertingenLink
Juni
11.-14.06.20U8-Tigersprung
21.06.20Ulmer JugendschachtagLink
27.06.20BezirksjugendligaLink
Juli
04.07.20BezirksjugendligaLink
05.07.20Jugendturnier Jedesheim
11.07.20INTRO JedesheimLink
11.07.20Hist. Kinderfest Illertissen
25.07.20Schachfestival Bad GrönenbachLink
Schachaufgabe
Wir stellen uns vor
Schach im Cafe am Markt
Konzert 2016
Weihnachts-Blitz 2016
Chess meets Jazz
Jugendturnier 2015
Jugendturnier
Schach in der Schranne
Blitzschach – Ein Duell

In der 2. Runde der Verbandsliga Süd mussten wir gegen die 1. Mannschaft von Langenau antreten. Wir erwarteten nach Abgabe der Aufstellungen einen ausgeglichenen Kampf.

Als erstes war Bernhard Jehle (Brett 8) mit seiner Partie fertig. Bernhard stand nach ein paar Zügen wohl schon leicht schlechter. Allerdings bekam er überraschend ein Remisangebot, dass er dankend annahm.

Danach gab es ein weiteres Remis von Gustav Gauss (Brett 2). Nach einem interessanten Bauernopfer von ihm stand er zwischenzeitlich wohl etwas bedenklich. Allerdings gewann Gustav den Bauern kurze Zeit später wieder zurück und es entstand eine ausgeglichene Stellung. Daraufhin wurden auch hier die Punkte geteilt.

Achim Engelhart (Brett 1) stand in der Eröffnung bereits gut. Der Gegner verlor das Rochaderecht und Achim gewann durch einen schönen Trick eine Qualität (Turm gegen Springer). Zum Schluss vereinfachte er die Stellung und fuhr den Sieg sicher nach Hause.

Daraufhin beendete Johannes Büchele (Brett 4) seine Partie. Er stand teilweise deutlich schlechter nach der Eröffnung, aber Johannes verteidigte sich zäh. Nachdem sein Gegner Vereinfachungen anstrebte wurde auch hier kurz darauf das Spiel remis gegeben.

Patrick Bossinger (Brett 5) bekam seine vorbereitete Eröffnung aufs Brett. Er hatte stets Raumvorteil und spielte mit Kontrolle nach vorne. Dann war sein Gegner in Zeitnot und strebte Gegenspiel an. Patrick gewann eine Qualität und sein Gegner gab sich geschlagen.

Beim Stand von 3,5 : 1,5 sah noch alles nach einem sicheren Sieg aus. Doch es wurde nochmal spannend.

Peter Rudolf (Brett 7) bekam im Mittelspiel ein Qualitätsopfer vorgesetzt (Turm gegen Läufer und Bauer). Später stand Peter auf Gewinn. Er wählte nicht die beste Fortsetzung und übersah einen taktischen Trick, nachdem er das Handtuch warf.

Langenau verkürzte auf 3,5 : 2,5

Die Partie von Fabrice Bacquele (Brett 3) war ständig im Gleichgewicht. Das daraus entstande Springerendspiel war optisch besser, weil er stand aktiver. Danach tauschten sich allerdings die Springer und das daraus entstandene Bauernendspiel war schwierig zu halten, vor allem auch weil Fabrice mit nur noch 1 Minute bis zum Schluss spielen musste. Sein Gegner fand einen Bauerndurchbruch, der die Partie entschied.

Jetzt lag alles in den Händen des Mannschaftsführers. Beim Stand von 3,5 : 3,5 entschied diese Partie alles. Arnd Mayer (Brett 6) gewann nach interessanter Eröffnungsphase durch einen hübschen Trick eine Qualität. Allerdings musste er noch einige kritische Momente überstehen. Am Ende konnte Arnd die Damen tauschen und der Turm war dem Läufer deutlich überlegen. Ein Freibauer von ihm entschied dann die Partie.

Somit stand der 4,5 : 3,5 Sieg fest. Ein wichtiger Sieg für die 2. Mannschaft. Jetzt können wir mit Zuversicht in die 3. Runde schauen, in der wir Rangendingen 1 zu Hause empfangen.

Print Friendly, PDF & Email
Kalender
Januar 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Schachausstellung
Neueste Kommentare
    DWZ-Suche
    Archive