Spielabende

Erwachsene:
Freitag ab 19.30 Uhr

Jugendliche:
Freitag ab 18.00 Uhr

Spiellokal:
Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6

Hobby-Gruppe:
Dienstag ab 15.00 Uhr
Cafe am Markt, Illertissen

Veranstaltungen
  1. Verbandsliga Jedesheim 2

    Januar 19 @ 10:00 - 15:00
  2. E-Klasse Jedesheim 7

    Januar 19 @ 10:00 - 13:00
  3. Oberliga Jedesheim 1

    Januar 19 @ 10:00 - 15:00
  4. C-Klasse Jedesheim 6

    Januar 26 @ 09:00 - 14:00
  5. A-Klasse Jedesheim 5

    Februar 2 @ 09:00 - 14:00
Stadtmeisterschaft 2020

Anmeldung Stadtmeisterschaft 2020

Jugend-Termine
Januar
25.01.20NOS JUTUS EhingenLink
25.01.20JTS Süd MarkdorfLink
Februar
01.02.20NOS JUTUS UlmLink
01.02.20RAPID KriegshaberLink
15.02.20JTS Süd LeutkirchLink
März
21.03.20BezirksjugendligaLink
21.03.20JTS Süd LindauLink
April
04.04.20JTS Süd SchlierLink
04.04.20RAPID SüdschwabenLink
14.04.20WJEMLink
25.04.20JTS Süd WangenLink
Mai
03.05.20WJPT JedesheimLink
03.05.20WAM JedesheimLink
09.05.20BezirksjugendligaLink
23.05.20RAPID WertingenLink
Juni
21.06.20Ulmer JugendschachtagLink
27.06.20BezirksjugendligaLink
Juli
04.07.20BezirksjugendligaLink
05.07.20Jugendturnier Jedesheim
11.07.20INTRO JedesheimLink
11.07.20Hist. Kinderfest Illertissen
25.07.20Schachfestival Bad GrönenbachLink
Schachaufgabe
Wir stellen uns vor
Schach im Cafe am Markt
Konzert 2016
Weihnachts-Blitz 2016
Chess meets Jazz
Jugendturnier 2015
Jugendturnier
Schach in der Schranne
Blitzschach – Ein Duell

In Bestbesetzung traten wir die 5. Runde der Landesliga Oberschwaben an und gingen davon aus, dass wir die Tabellenspitze verteidigen würden. Dem war leider nicht so. Nachdem an den Brettern 5 – 8 (Michael Knuplesch, Peter Rudolf, Patrick Bossinger und Markus Eichhorn) allesamt Remis spielten, hätten es unsere vorderen Spieler richten müssen, was nicht gelang.

Als erstes erwischte es Alexander Langwieser (Brett 3), der bereits aus der Eröffnung heraus mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, was sich letztendlich zu einem Qualitäts- und Bauernverlust ausweitete. Zwischenzeitlich konnte Arnd Mayer an Brett 4 den Ausgleich zwar herbeiführen, doch an den verbliebenen Brettern 1 und 2 wurde die Situation von Zug zu Zug immer hoffnungsloser. Dabei dachte man lange Zeit, dass an Brett 2 nicht mehr viel passieren kann, weil beide Seiten recht kompakt standen und ein Eindringen kaum möglich erschien. In großer Zeitnot allerdings konnte Simon Heinrici dann weder Bauernverlust noch das Vorrücken eines entstandenen gegnerischen Freibauerns verhindern.

Damit stand es 3 – 4 gegen uns und es lag nun allein an Fabrice Bacquele (Brett 1), wenigstens noch ein Mannschaftsremis zu erreichen. In einer hoch interessante Angriffspartie spielte Fabrice opferfreudig und konsequent auf den gegnerischen König. Doch sein Gegner (Daniel Müller) widerstand den Mattbestrebungen durch hervorragende aktive Verteidigung, die sich wirklich sehen lassen konnte. Letztendlich waren dann im Läuferendspiel, bei ungleichfarbigen Läufern die drei Bauern des Gegners nicht aufzuhalten.

Damit rutschen wir erstmals auf den 2. Tabellenplatz ab. In der kommenden 6. Runde haben wir es wieder mit einem sehr starken Gegner der Liga, dem Post SV Ulm, zu tun. Da wird sich’s zeigen, ob wir noch ein Wörtchen mitreden können, wenn es um die Meisterschaft geht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Januar 2020
M D M D F S S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Schachausstellung
Neueste Kommentare
    DWZ-Suche
    Archive