Anmeldung Jugendturnier




Anmeldung

Anmeldung Beginnerturnier




Anmeldung

Veranstaltungen
  1. 22. Jedesheimer Jugendturnier

    Juli 1 @ 10:00 - 17:00
  2. 10. Jedesheimer Beginnerturnier

    Juli 1 @ 13:00 - 17:30
  3. Offenes Int. U8-Turnier Weissenhorn

    Juli 20 @ 16:00 - Juli 25 @ 13:00
  4. Schachfestival Württemberg

    August 25 @ 14:00 - September 2 @ 20:00
  5. Dinkelsbühler Jugend-Cup

    September 15 @ 10:00 - 17:00
Schachaufgabe
Wir stellen uns vor
Schach im Cafe am Markt
Konzert 2016
Weihnachts-Blitz 2016
Chess meets Jazz
Jugendturnier 2015
Jugendturnier
Schach in der Schranne
Blitzschach – Ein Duell

 

Blindsimultan Schaufenster 2009

Das „Illertisser Schaufenster“ hat im Veranstaltungskalender der Stadt Illertissen einen festen Platz. Alle Jahre wieder zieht der Event zahlreiche Besucher aus nah und fern an. Dabei verwandelt sich der gesamte Innenstadtbereich einmal mehr in ein riesiges Kaufhaus unter freiem Himmel. Aber nicht nur entlang der Hauptstraße und auf dem neugestalteten Marktplatz ist jede Menge geboten, auch in der Schranne findet der Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Aktionen und Attraktionen vor.
Während das Schaufenster Illertissen am Sonntag, den 10. Mai (Muttertag) über die Bühne geht, demonstrieren die Aussteller Pralinen und Marzipan Lanwehr, Elektro Siegel, Eisen- und Modellspielwaren Gössler, Fotostudio WTO, Optikhaus, Betten Baumgärtner und Bürobedarf Fleischmann bereits ab Samstag von 10 bis 17 Uhr ihre Leistungskraft und ein umfangreiches Warenangebot.
Für die Abteilung Schach des SV Jedesheim war dies bereits die vierte Teilnahme. Aufgrund bisheriger guter Erfahrungen und ausgezeichneter Kontaktpflege zu den jeweiligen Firmen gelang es uns während der Vorbereitungszeit, uns noch besser zu positionieren. So profitieren wir im Vorfeld von der kostenlosen Werbung auf den zahlreich verteilten Plakaten und Flyern sowie Vorberichten und Zeitungs-Sonderausgaben. Als Preise für unser Turnierprogramm erhielten wir viele Einkaufsgutscheine. Auch in der sog. Mitmach-Olympiade war eine Station an unserem Stand.
Die Zusammenstellung eines attraktiven Schachprogramm bedeutete nicht soviel Aufwand, konnten wir doch aufgrund einiger Erfahrung auf Bewährtes zurückgreifen. In unsere Überlegungen mußte natürlich einfließen, wie wir besonders für den Samstag, an dem ja nur obigen Firmen in der Schranne ausstellten, Schachspieler aus nah und fern anlocken. Weitere Gesichtspunkte waren: Jung und Alt sowie Schach in seinen verschiedenen Facetten.



Programm Samstag:
11.00 Uhr Oberschwäbische Jugend-MM U12/U14
13.30 Uhr Familien-Schachturnier

Program Sonntag:
13.30 Uhr Blind-Simultanshow gegen zwei Prominente
15.00 Uhr Simultan an 20 Brettern

 

 

Darüberhinaus wurde selbstverständlich an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr „Schach am laufenden Band“ geboten:

  • Schach-Lösewettbewerb
  • Schach-Quiz
  • Großfigurenschach
  • Schach-Crashkurs
  • freies Spiel, Tandem, Blitzschach

Oberschwäbische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft:
Hier nahmen ca. 30 Kinder und Jugendliche teil. Zukünftig wollen wir diese Meisterschaft als festen Programmpunkt aufnehmen, so daß dieses Turnier bei der zweiten Durchführung sicherlich eine erhebliche Aufwertung erfährt. Die teilnehmenden Kinder erlebten in jedem Fall einen abwechslungsreichen Schachtag. Sieger wurde in der Kategorie U14 WD Ulm 1 vor Jedesheim. In der Kategorie U12 gewann ebenfalls die Mannschaft von der WD Ulm.
Neben Pokalen für die ersten drei Mannschaften gab es für die Siegermannschaften noch Eisgutscheine vom nahegelegenen Eiscafe.

Familenturnier beim Schaufenster 2009

 

Familien-Schachturnier:
Hier kämpften zwölf Teams um den Pokal sowie einen Gutschein für ein Foto-Shooting der Firma „WTO Fotostudio“. Das Turnier gewannen die Routeniers Reinhold und Clemens von Schwerin, vor den Sendener Dennis Bauer mit Michael Heilig.
Rang 3 für die ältesten Teilnehmer Hans Hörmann (87 Jahre) mit seinem „Schachbruder“ Stefan Stark (73 Jahre). Besonders erfreulich war, dass auch sehr viele Hobby-Spieler am Start waren.

 

Endergebnis Familienturnier 2009:

Endstand nach der 5. Runde
Rang Mannschaft Land G S R V Man.Pkt. Brt.Pkt.
1. Reinhold und Clemens von Schwerin Ulm 5 4 1 0 9 – 1 9.0 – 1.0
2. Bauer Dennis mit Michael Senden 5 3 1 1 7 – 3 7.0 – 3.0
3. Stefan Stark und Hans Hörmann Illertissen 5 2 2 1 6 – 4 6.0 – 4.0
4. Lambert Tobias mit Arnd Tiefenbach 5 1 4 0 6 – 4 5.5 – 4.5
5. Stefanie und Harald Bossinger Illertissen 5 1 3 1 5 – 5 5.5 – 4.5
6. Daniel und Eduard Walter Senden 5 1 3 1 5 – 5 5.0 – 5.0
7. Elena und Günther Schlecker Tiefenbach 5 1 3 1 5 – 5 4.5 – 5.5
8. Christian und Karl-Heinz Kircher Tiefenbach 5 1 3 1 5 – 5 4.5 – 5.5
9. Heike und Joachim Fuchs Senden 5 0 4 1 4 – 6 4.5 – 5.5
10. Johann und Andreas Klassen Illertissen 5 1 2 2 4 – 6 3.5 – 6.5
11. Team Fromm Wain 5 1 0 4 2 – 8 2.5 – 7.5
12. Nico und Josef Fuchs Senden 5 0 2 3 2 – 8 2.5 – 7.5

An Tag 2 des Schachtreffs war aufgrund des verkaufsoffenen Sonntags genügend „Publikum“ unterwegs. Hier galt es, das sich die Schachabteilung gut präsentiert, informative Auskünfte erteilt und den ein oder anderen Hobby-Spieler zu einer Partie einlädt. Plakatwände, Flyer und Aushänge ein Muß.

Blind-Simultanshow mit Dimitrij

Aus der Illertisser Zeitung:
Innerhalb und außerhalb der Historischen Schranne sahen sich Besucher des Illertisser Schaufensters mit verlockenden Angeboten konfrontiert, von der Spielleidenschaft für Kleine und Große bei Schach oder Modelleisenbahn bis hin zur süßen Versuchung mit Schokolade oder traumhaften Schlafunterlagen.
Gespannte Aufmerksamkeit gilt dem Blind-Simultan-Schachspiel, als Dimitrij Anistratov gegen Bruno Löffler und Axel Thoma sowie Pfarrer Markus Dörre und Florian Löffler spielt und gegen Letztgenannte verliert. Während er Spiel 1 mit den anderen beiden ziemlich schnell erfolgreich beenden kann, übersieht er bei Spiel 2 gedanklich einen Zug und muss daher den Turm, den er an anderer Stelle wähnte, einbüßen. Der Verlust kann nicht mehr kompensiert werden, sodass der Meister die

Clemens von Schwerin beim Simultan Schaufenster 2009

Partie aufgeben muss. „Ich fand es faszinierend, wie jemand blind und zugleich an zwei Brettern Schach spielen kann“, sagt Pfarrer Markus Dörre und ist froh, dass er mit seinem Ministranten Florian Löffler einen kompetenten Partner hatte.

Simultan: Clemens gegen 20

Überraschend große Beteiligung beim anschließenden Simultan: Clemens gegen 20. Auf dem Bild  mischt Clemens gerade die Jugendabteilung auf. Allerdings gelang Matthias Lerch der einzige Sieg. Der Stadtpfarrer (stehend im weißen Hemd fachsimpelt mit Bruno noch die Blindpartie).
Eine glänzende Präsentation unseres Hobbies Schach durch unserer Mitglieder. Herzlichen Dank allen Helfern, Spielern und besondern Dank an Bruno sowie die vielen Jugendlichen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Schachausstellung
Neueste Kommentare
DWZ-Suche
Archive