Spielabende

Erwachsene:
Freitag ab 19.30 Uhr

Jugendliche:
Freitag ab 18.00 Uhr

Spiellokal:
Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6

Hobby-Gruppe:
Dienstag ab 15.00 Uhr
Cafe am Markt, Illertissen

Veranstaltungen
  1. Viererpokal OS

    Februar 23 @ 09:00 - 17:00
  2. E-Klasse Jedesheim 7

    März 1 @ 10:00 - 13:00
  3. Oberliga Jedesheim 1

    März 1 @ 10:00 - 15:00
  4. A-Klasse Jedesheim 5

    März 8 @ 09:00 - 14:00
  5. C-Klasse Jedesheim 6

    März 8 @ 09:00 - 14:00
Jugend-Termine
März
21.03.20BezirksjugendligaLink
21.03.20JTS Süd LindauLink
April
04.04.20JTS Süd SchlierLink
04.04.20RAPID SüdschwabenLink
14.04.20WJEMLink
25.04.20JTS Süd WangenLink
Mai
03.05.20WJPT JedesheimLink
03.05.20WAM JedesheimLink
09.05.20BezirksjugendligaLink
23.05.20RAPID WertingenLink
Juni
11.-14.06.20U8-Tigersprung
21.06.20Ulmer JugendschachtagLink
27.06.20BezirksjugendligaLink
Juli
04.07.20BezirksjugendligaLink
05.07.20Jugendturnier Jedesheim
11.07.20INTRO JedesheimLink
11.07.20Hist. Kinderfest Illertissen
25.07.20Schachfestival Bad GrönenbachLink
Schachaufgabe
Wir stellen uns vor
Schach im Cafe am Markt
Konzert 2016
Weihnachts-Blitz 2016
Chess meets Jazz
Jugendturnier 2015
Jugendturnier
Schach in der Schranne
Blitzschach – Ein Duell
Newsletter SV Jedesheim

Mirjam Zell mit Urkunde und Pokal

Die Württembergische Jugendeinzelmeisterschaft 2018 ist zu Ende. Lindau bot gutes Wetter, eine wie gewohnt sehr gute Jugendherberge mit abwechslungsreichem und leckeren Essensangebot, viele neue und alte Gesichter, was Schiedsrichter, Freizeitbüro-Helfer, Turnierleiter, Bulletin-Teamer sowie Eltern und Teilnehmer betrifft.

v.l.n.r.: Hannah Zell, SV Jedesheim, Anna Sijia Liu, SV Stuttgart-Wolfbusch, Annika Schreiber, SpVgg Rommelshausen

In der U14w, die getrennt von den Jungs ablief, setzte sich Anna Sijia Liu (7 Punkte) vom Schachverein Stuttgart-Wolfbusch mit weißer Weste vor Hannah Zell (6 Punkte) vom Schachverein Jedesheim durch. Beide Mädchen dominierten klar ihre Altersklasse. Im entscheidenden Spiel in der vierten Runde nutze Anna Sijia ihren Anzugsvorteil, wobei sie sich nicht zu sehr vom Eröffnungsexperiment Hannahs beirren ließ und verwandelte dank eines aktiveren Königs und Läufers sowie durch Zugzwang-Ideen ihren Endspielvorteil zum wichtigen ganzen Punkt, der letztlich den Unterschied zwischen den beiden ausmachte.

v.l.n.r.: Katrin Leser, SC Tettnang, Mirjam Zell, SV Jedesheim, Leia Lederer, SF Ammerbuch

In der U16w, die zusammen mit der U18w ausgespielt wurde, setzte sich Jacqueline Kobald (5,5 Punkte) vom Schachverein Stuttgart-Wolfbusch vor Maria Kadach (3,5 Punkte) vom Schachclub Neckarsulm durch. Jacqueline musste sich dabei nur der Gesamtsiegerin der U18w, Mirjam Zell (6,5 Punkte) vom Schachverein Jedesheim, geschlagen geben und remisierte stark gegen die Deutsche Meisterin der U16 aus dem Jahre 2016, Katrin Leser (6 Punkte) vom Schachclub Tettnang, die in der U18w hinter Mirjam Zweite wurde. D.h. Mirjam (U18w) und Jacqueline (U16w) fahren sicher zur DJEM und Katrin hat noch gute Chancen, über einen Freiplatzantrag hinzudürfen.

Max Rieger belegte in der U14 mit 3 Punkten einen guten 18. Platz. Sein Bruder Felix wurde mit ebenfalls 3 Punkten 26. in der U12/U12w. Der siebenjährige Julius Deiringer belegte mit 3 Punkten Platz 25 in der Altersklasse U12/U12w.

Die Deutschen Einzelmeisterschaften finden vom 19.-27. Mai 2018 in Willingen/Sauerland statt.

Bericht und Ergebnisse

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  
Schachausstellung
Neueste Kommentare
    DWZ-Suche
    Archive