Spielabende

Erwachsene:
Freitag ab 19.30 Uhr

Jugendliche:
Freitag ab 18.00 Uhr

Spiellokal:
Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6

Hobby-Gruppe:
Dienstag ab 15.00 Uhr
Cafe am Markt, Illertissen

Anmeldung Königspokal

Anmeldung Königspokal 2019

Veranstaltungen
  1. Vereinsabend: Königspokal 1. Runde

    September 20 @ 19:30 - 22:30
  2. Landesliga Jedesheim 3

    September 22 @ 10:00 - 15:00
  3. Vereinsabend: Königspokal 2. Runde

    Oktober 4 @ 19:30 - 22:30
  4. Waldsee-Schnellschachturnier

    Oktober 12 @ 13:30 - 18:30
  5. Vereinsabend: Königspokal – Nachholpartien

    Oktober 18 @ 19:30 - 22:30
Schachaufgabe
Wir stellen uns vor
Schach im Cafe am Markt
Konzert 2016
Weihnachts-Blitz 2016
Chess meets Jazz
Jugendturnier 2015
Jugendturnier
Schach in der Schranne
Blitzschach – Ein Duell

Ergebnisse Leutasch 2019
Vorbericht bei Chessbase

Bericht von Hartmut Metz bei ChessBase

FC Bayern München gewinnt das 36. Traditions-Mannschaftsturnier in Leutasch

Das besondere Flair des Turniers von Leutasch zeichnet die jährliche Wiedersehensfreude der Teilnehmer mit vielen Freunden und Bekannten, die Spielfreude am Schnellschach und die gemütliche Umgebung zehn Autominuten von Seefeld entfernt.
Am Freitagabend lud erneut das Spielcasino Seefeld zur offiziellen Begrüßung mit Sektempfang und einem Roulette-Showturnier. Der Marketing-Leiter vom Casino Seefeld, Mag. Stefan Schertler, begrüßte die anwesenden Schachspieler und Begleitpersonen und wünschte allen viel Erfolg beim Schach und beim Roulette.

Sektempfang in Casino Seefeld:

Im Saal Hohe Munde von Leutasch ging es dann am Samstag und Sonntag ans Eingemachte am Schachbrett. Der Turniermodus ist einfach: in vier in etwa gleich großen und gleich starken Vorrunden am Samstag Vormittag und Nachmittag (jeweils 2 Gruppen) ging es im Modus „jeder gegen jeden“ um die Qualifikation zum A-, B-, C- und D-Finale, welche danach wiederum im Italienischen System ausgetragen wurden. Somit stand am Samstagabend fest, welche Mannschaften um die Siege in den jeweiligen Finalen mitspielen würden. Für die Rangliste galten die Brettpunkte, daher konnte jeder halbe vergebene Punkt über Qualifikation und Preisgeld entscheidend sein.

Vier Großmeister waren am Start, Leon Mons, Stefan Bromberger (beide MSA Zugzwang), Peter Enders (Erfurtr SK) und Michael Hoffmann (Schenkbach). Dazu gesellten sich  weitere 12 Internationale Meister und 11 FIDE-Meister.
Sonntag Vormittag spielten 12 Mannschaften im D- und 13 Mannschaften im C-Finale. Trotz der frühen Beginnzeit von 9 Uhr waren alle Spieler gleich hellwach bei der Sache und konnten bis 14 Uhr die Sieger der jeweiligen Gruppe ermitteln. Ab 15 Uhr waren dann die Top-Spieler im A- und B-Finale mit jeweils 14 Mannschaften im Einsatz.

Nach mißglücktem Start kämpften sich Bayern München Runde um Runde nach vorne. Durch die Niederlage gegen TG Biberach sowie ein knapper Sieg gegen Kaufbeuren war das Brettpunktepolster schon stark strapaziert, doch nach einigen hohen Siegen und einem 4:0 gegen Rochade Rum langte es für die Bayern, hauchdünn die Ziellinie als Erster zu überschreiten.

Die Siegermannschaft: Bayern München

Schützenhilfe leisteten die Dauergäste vom Erfurter SK! Der Tabellenvierte der Zweiten Liga Ost schlug zwar in der letzten Runde MSA Zugzwang mit 2,5:1,5 – doch ein 3:1 wäre erforderlich gewesen.  Obwohl  Großmeister Peter Enders in wenigen Sekunden durch Zeitüberschreitung gegen seinen GM-Kollegen Stefan Bromberger gewonnen

GM Peter Enders

hätte, akzeptierte er ein Remis! Der halbe Punkt fehlte Erfurt. GM Peter Enders bekam für seine vorbildliche Haltung immerhin den verdienten Fairplay-Preis.

Mit gebührendem Abstand folgte Joly Lysa nad Labem (35,5) vor MSA Zugzwang (34,5) und Schenkbach (34). Dahinter tat sich eine weitere Lücke auf. Die weiteren Preisträger waren die von IM  Thomas Reich angeführten „Die Groben“ (27,5), Biberach (26,5) und Schwäbisch Gmünd (22,5).

Gewinner der Brettpreis in der A-Grupe: Tadeus Balazek, Christoph Renner, Olaf Wegener, Leon Mons und Matthias Brüggemann (v. l. n. r.)

MSA-Zugpferd Leon Mons gewann die Einzelwertung an Brett 1. Mit souveränen 10,5/13 lag er einen vollen Zähler vor drei Verfolgern. Enders verzichtete mit dem Remis-Geschenk an Bromberger auch auf den ersten Brettpreis an Brett 2, den so Olaf Wegener (10) knapp einheimste. Die Nummer eins an Brett drei waren Christoph Renner und der Tscheche Tadeas Balacek (jeweils 11). Am vierten Brett dominierte der Erfurter Joachim Brüggemann (10,5).

Im B-Finale gab es ein Kopf-an Kopf-Rennen zwischen Pankrac Prag und Jedesheim 1, das erst in der Schlußrunde entschieden wurde. Während sich Jedesheim keine Niederlage leistete, verloren die Prager gegen Cafe Carina (Jedesheim 2) mit 1:3. Die „Wunschkinder“ (SK Weilheim/Schwaz) belegten den 3. Rang.

Jedesheim 1: Emilian Hofer, Patrick Bossinger, Uli Römer, Dimitrij Anistratov, umrahmt von Christoph Wandel (links) und Turnierleiter Bernhard Jehle (rechts)

SC Niederkirchen – Sieger im C-Finale

Schachfreunde aus Naumburg

Das C-Finale gewann SC Niederkirchen (Elias Müller, Thorsten Hupprich, Volker Geib und Frank Eimer) knapp vor Cafe Ulmer (Dornbirn) und die TalEnten (Jäklechemie Talente), während im D-Finale die Naumburger Schachfreunde (Bernd Rößler, Sebastian Finsterwalder,  Andreas Schlag und Frank Mächler) klar vor der Böblinger Truppe „Hände hoch und Punkte her“ und dem SC Marienheide siegreich war.

 

Erfreulich auch die zunehmende Anzahl von Jugendspielern, die hier die einmalige Gelegenheit haben, gegen Großmeister und Internationale Meister zu spielen. Die beste Jugendmannschaft unter 18 Jahren wird immerhin mit 120 € belohnt, aber zusätzlich gibt es für alle Jugendlichen

Jugend Südschwaben

Sachpreise. Die beste Jugendmannschaft war die Kaufbeurer Mannschaft „Jugend Südschwaben“, die einen beachtlichen 10. Rang im C-Finale holten. Für alle Jugendlichen standen dann noch einige Sachpreise bereit.

Allej jugendlichen Teilnehmer

Die 37. Auflage wird 2020 wiederum am Pfingstwochenende über die Bühne gehen (29. – 31. Mai 2020). DER TERMIN zum Vormerken!

 

Fotogalerie und Tabellen:

« 1 von 3 »

 

Leutasch 2019: FINALE A

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 13. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. FC Bayern München 2342 9 2 2 38.5 – 13.5
2. Erfurt 1 2395 11 1 1 38.0 – 14.0
3. Joly Lysa nad Labem 1 2305 7 4 2 35.5 – 16.5
4. MSA Zugzwang 2394 10 2 1 34.5 – 17.5
5. Schenkbach 1 2381 9 1 3 34.0 – 18.0
6. Die Groben 2278 7 1 5 27.5 – 24.5
7. TG Biberach 2277 5 2 6 26.5 – 25.5
8. Schwäbisch Gmünd 1 2132 4 1 8 22.5 – 29.5
9. Schenkbach 2 2099 4 2 7 22.0 – 30.0
10. Obern-Moos 2306 5 2 6 20.5 – 31.5
11. The Undercooker 2125 3 1 9 18.5 – 33.5 2
12. TSV Langenau 1 2088 3 1 9 18.5 – 33.5 0
13. Rochade Rum 2154 1 2 10 15.0 – 37.0
14. Kaufbeuren 2046 2 0 11 12.5 – 39.5

Leutasch 2019: FINALE B

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 13. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. SV Jedesheim 1 2175 11 2 0 39.0 – 13.0
2. Pankrac Praha 2220 10 1 2 37.5 – 14.5
3. Wunschkinder 2207 10 0 3 34.5 – 17.5
4. Papa Jango 2015 7 1 5 30.0 – 22.0 2
5. Erfurt 2 2149 6 2 5 30.0 – 22.0 0
6. Steiermark 2073 8 1 4 29.5 – 22.5
7. Spielschweine 1534 6 1 6 28.0 – 24.0
8. Augsburg 2068 6 2 5 23.5 – 28.5
9. Kornwestheim 1 2069 4 3 6 23.0 – 29.0
10. Joly Lysa nad Labem 2 1998 3 3 7 21.0 – 31.0
11. Haching Red 2065 2 5 6 20.5 – 31.5
12. Schwäbisch Gmünd 2 1958 2 2 9 17.5 – 34.5
13. Cafe Carina 1955 2 2 9 17.0 – 35.0
14. Konjunktiv Würzburg 1816 1 1 11 13.0 – 39.0

Leutasch 2019: FINALE C

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 11. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1.  SC Niederkirchen 1886 8 2 1 32.5 – 11.5
2. Cafe Ulmer 2048 9 1 1 31.0 – 13.0
3. TalEnten 1853 9 0 2 27.5 – 16.5
4. SK Kriegshaber 1867 6 2 3 25.0 – 19.0
5. SK Hohenems 2042 5 2 4 23.0 – 21.0
6. Post Ulm 2118 6 1 4 22.0 – 22.0
7. TSV Langenau 2 2027 4 1 6 20.5 – 23.5
8. KS Großauheim 1 1951 3 2 6 19.5 – 24.5
9. Schachunion München 1749 2 2 7 18.0 – 26.0
10. Jugend Südschwaben 1576 3 2 6 17.0 – 27.0
11. Ballermann Legenden 1511 3 0 8 16.0 – 28.0
12. Kaufbeuren 2 1611 0 1 10 12.0 – 32.0

Leutasch 2019: FINALE D

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 11. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. Naumburg 2009 9 1 0 32.5 – 7.5
2. Hände hoch und Punkte her 1950 7 0 3 28.5 – 11.5
3. Marienheide 1944 7 0 3 26.5 – 13.5
4. Freunde 1431 6 1 3 25.0 – 15.0
5. Die Hexen 1797 8 1 1 24.0 – 16.0
6. Naturns 1770 6 0 4 18.5 – 21.5
7. Kornwestheim 2 1615 2 2 6 16.0 – 24.0
8. Die Kampfgeister 1537 1 2 7 15.5 – 24.5
9. TSV Langenau 3 1526 1 2 7 13.5 – 26.5
10. Joly Lysa nad Labem 3 1454 2 1 7 12.0 – 28.0
11. KS Großauheim 2 1580 1 0 9 8.0 – 32.0

Leutasch 2019 Vorrunde A

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 11. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. Joly Lysa nad Labem 1 2305 10 1 0 37.5 – 6.5
2. TSV Langenau 1 2088 8 1 2 30.0 – 14.0
3. The Undercookers 2125 7 4 0 29.5 – 14.5
4. Erfurt 2 2149 8 1 2 27.0 – 17.0
5. Pankrac Praha 2220 6 1 4 26.5 – 17.5
6. Kornwestheim 1 2069 4 2 5 19.0 – 25.0
7. SC Niederkirchen 1886 3 4 4 18.5 – 25.5 2
8. Cafe Ulmer 1998 3 2 6 18.5 – 25.5 0
9. KS Großauheim 1 1951 2 2 7 16.5 – 27.5 2
10. Freunde 1431 1 0 10 16.5 – 27.5 0
11. Hände hoch und Punkte her 1950 1 2 8 14.0 – 30.0
12. SC Marienheide 1944 3 0 8 10.5 – 33.5

Leutasch 2019: Vorrunde B

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 11. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. Erfurt 1 2395 10 1 0 38.5 – 5.5
2. Die Groben 2278 9 1 1 37.0 – 7.0
3. Obern-Moos 2306 10 0 1 34.0 – 10.0
4. Jedesheim 1 2175 8 0 3 31.5 – 12.5
5. Augsburg 2068 7 0 4 26.0 – 18.0
6. Steiermark 2073 6 0 5 23.5 – 20.5
7. SK Hohenems 2042 4 1 6 20.5 – 23.5
8. Post Ulm 2118 3 1 7 16.5 – 27.5
9. TSV Langenau 2 2027 4 0 7 15.5 – 28.5
10. Naturns 1770 1 0 10 8.5 – 35.5
11. Naumburg 2009 1 0 10 7.5 – 36.5
12. KS Großauheim 2 1580 1 0 10 5.0 – 39.0

Leutasch 2019: Vorrunde C

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 13. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. Bayern München 2342 12 0 0 42.0 – 6.0
2. Schenkbach 1 2291 11 0 1 38.5 – 9.5
3. Schwäbisch Gmünd 1 2132 9 0 3 35.5 – 12.5
4. Kaufbeuren 1 2046 7 1 4 28.5 – 19.5 2
5. Haching Red 2065 8 0 4 28.5 – 19.5 0
6. Joly Lysa nad Labem 2 1998 6 0 6 24.5 – 23.5
7. Spielschweine 1534 5 2 5 24.0 – 24.0
8. TalEnten 1853 4 3 5 22.5 – 25.5
9. Konjunktiv Würzburg 1816 4 1 7 21.5 – 26.5
10. Schachunion München 1749 1 4 7 15.5 – 32.5
11. Ballermann Legenden 1511 3 1 8 13.5 – 34.5
12. Die Hexen 1797 0 1 11 9.0 – 39.0
13. Die Kampfgeister 1537 1 1 10 8.5 – 39.5

Leutasch 2019: Vorrunde Gruppe D

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 13. Runde
Rang Mannschaft TWZ S R V Brt.Pkt. DiVerg
1. MSA Zugzwang 2394 13 0 0 48.0 – 4.0
2. TG Biberach 2277 11 1 1 42.5 – 9.5
3. Schenkbach 2 2144 8 4 1 36.0 – 16.0 2
4. Rochade Rum 2151 8 2 3 36.0 – 16.0 0
5. Wunschkinder 2207 9 2 2 34.5 – 17.5
6. Papa Jango 2103 7 3 3 33.5 – 18.5
7. Cafe Carina 1957 7 0 6 28.0 – 24.0
8. Schwäbisch Gmünd 2 1958 5 1 7 25.0 – 27.0
9. SK Kriegshaber 1867 4 2 7 22.5 – 29.5
10. Jugend Südschwaben 1576 5 1 7 21.0 – 31.0
11. Kaufbeuren 2 1590 3 0 10 14.0 – 38.0
12. TSV Langenau 3 1526 2 0 11 11.5 – 40.5 2
13. Joly Lysa nad Labem 3 1454 1 0 12 11.5 – 40.5 0
Print Friendly, PDF & Email
Kalender
September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Schachausstellung
Neue Kommentare
    DWZ-Suche
    Archive