Schach-Shop

Weihnachtsfeier





Anmeldung

Konzert 2016

Schach im Cafe am Markt

Weihnachts-Blitz 2016

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

Chronik der Abteilung Schach

1973
Die Abteilung Schach des SV Jedesheim wird mit der Durchführung des „Hans-Mayer-Gedächtnisturnier“ ins Leben gerufen und zusammen mit der Abteilung AH-Fußball als eine Abteilung geführt. Hauptinitiatoren waren der 1. Abteilungsleiter Manfred Maschauer und Mentor Karl Meier. Josef Miller gewinnt zum ersten Male den Königspokal

1975
Erstmals beteiligen sich Mannschaften aus Jedesheim an Punktspielen. Jedesheim 1 und Jedesheim 2 in der B-Klasse West (Nordschwaben), Jedesheim 3 in der C-Klasse.
Die 1. Mannschaft holte sofort den Meistertitel und stieg somit auf Anhieb in die A-Klasse auf.

1976
Jedesheim meldet 4 Mannschaften zu den Punktspielen im Schachbezirk Nordschwaben.

1977
Jubiläumsturnier 10 Jahre AH-Abteilung: Blitzturnier für Vierermannschaften, Sieger Heimertingen.

1978
Die 1. Mannschaft gewinnt erneut die Meisterschaft und spielt nun in der Kreisklasse Schwaben. Die Freischachanlage bei der Gemeindehalle wird eingeweiht.

1980
Die Schachspieler lösen sich von der Abteilung „AH-Schach“ und gründen ab dem 01.07.1980 die eigenständige Abteilung Schach. Alois Kraus wird zum Abteilungsleiter gewählt.
Karl-Heinz Achatz spielt simultan in Jedesheim.

Jubiläumsturnier 60 Jahre SV Jedesheim: Blitz-Mannschaftsturnier „Jedesheimer Rössle“ wird aus der Taufe gehoben: Sieger Post-SV Ulm

1982
Der Übertritt zum Schachverband Württemberg wird vollzogen. Die 1. Mannschaft wurde in die Bezirksliga Oberschwaben eingestuft. Die 2. Mannschaft spielt in der B-Klasse.

1986
Erstmals Schachtreff auf dem Marktplatz in Illertissen. Trotz  des regnerischen Wetters ein großer Erfolg, der uns viele neue Mitglieder brachte.

1989
Aufstieg der Jugendmannschaft in die Jugend-Verbandsliga Württemberg. Die zweite Hälfte der 80er war geprägt durch viele Erfolge im Jugend- und Mädchenschach – die Übungsleiter Rolf Jablonski, Erwin Raupp und Andreas Lanwehr (Jugend) waren hierfür maßgeblich verantwortlich.
 
1990
Württembergische Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach findet in der Aula der Bischof-Ullrich-Schule in Illertissen statt.

1991
Der 1. Mannschaft gelang der Aufstieg in die Landesliga Oberschwaben.
70 Jahre Sportverein Jedesheim: Oberschwäbische Schach-Einzelmeisterschaft erstmals in Jedesheim.

1994
Erstmals wird das Kandidatenturnier des Schachverbandes Württemberg in der Historischen Schranne in Illertissen durchgeführt. Schirmherr ist der damaligen Landrat Franz-Josef Schick.
Vergleichswettkampf „Rechts gegen Links der Iller“ (ca. 100 Teilnehmer).
Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisklasse

1997
Beim 1. Jedesheimer Jugend-Open beteiligten sich 65 Kinder und Jugendliche.

2000

Die Oberschwäbische Schach-Einzelmeisterschaft findet erneut in der Gemeindehalle Jedesheim statt.

2003
Mit Schach-Grundkursen an der Bischof-Ulrich-Grundschule wird die Ära Schulschach eingeleitet. Die Kurse werden von Nadja Jussupow geleitet und führen zu einem neuen Mitgliederanstieg in der Schachabteilung. Viele kommende Erfolge im Jugendschach basieren auf diesen Aktivitäten.

2004
Große Weichenstellung in der Schachabteilung: Der Vereinsabend wurde von der Gemeindehalle Jedesheim in das Caritas-Centrum Illertissen verlegt. Vereinsabend ist jetzt am Freitag.

2005
Zum dritten Male wird die Oberschwäbische Schach-Einzelmeisterschaft an den SV Jedesheim übertragen und vom 05.-08. Mai in der Gemeindehalle Jedesheim gespielt.
Höhepunkt war die Württembergische Schach-Einzelmeisterschaft vom 27.08. – 04.09.2005 in der Historischen Schranne in Illertissen.Im Meisterturnier wurde der Neuzugang Dimitrij Anistratov Württembergischer Vizemeister und Hans-Michael Stiepan gewann sogar das Kandidatenturnier.
In der Aufstellung Uli Römer, Dimitrij Anistratov, Hans-Michael Stiepan und Thomas Rabe wurde erstmals die Oberschwäbische Blitz-Mannschaftsmeisterschaft.

2006
Auf Initiative unseres ehemaligen Jugendspielers Andreas Lanwehr beginnen in 2006 die Schachtreffs zum „Illertisser Schaufenster“.

2008
Clemens von Schwerin
gewinnt die Württembergische Meisterschaft in der Jugendklasse U14.
Die Württembergische Meisterschaft im Schnellschach wird in der Gemeindehalle Jedesheim ausgerichtet.

2009
Das „Turnier der Generationen“ wird in das Leben gerufen. Zusammen mit der 1. Illertisser Senioren-Meisterschaft soll dieses Turnier ein Kennenlernen von Alt und Jung unterstützen.
Die Offene Baden-Württembergische U8-Meisterschaft auf dem Reiterhof in Illertissen wird ein schöner Erfolg.

2010
Oberschwäbische Schach-Einzelmeisterschaft im Sparkassensaal Illertissen.

2011
Zur Saison 2011/2012 starteten wir erstmals mit acht Mannschaften.
Die Offene Baden-Württembergische U8-Meisterschaft wird zum zweiten Male auf dem Reiterhof in Illertissen ausgerichtet. Unter dem Motto „Wickie“ (Schwabenbühne Illertissen) erleben alle Beteiligten ein einmaliges Turnier.

2012
Jedesheim wird Oberschwäbischer Pokalsieger. Dabei konnten die Oberligisten TG Biberach und Post-SV Ulm jeweils mit 2,5:1,5 besiegt werden. Das Finale gegen Lindau wurde mit 4:0 gewonnen.
Die Ausrichtung der Württembergischen Schach-Einzelmeisterschaft wird erneut an den SV Jedesheim übertragen. Mit dem Spielort Vöhlinschloß Illertissen und einer Schachfiguren-Ausstellung wird ein neues Highlight für die Schachspieler in der Region geboten. 

Bisherige Abteilungsleiter:
1973 – 1978       Manfred Maschauer
1979 – 1980       Werner Mayer
1980 – 1986       Alois Kraus
1986 – 1996         Georg Schmölzer
1997 – 2002       Dr. Hans Haustein
2003 – bis heute Bernhard Jehle

Print Friendly, PDF & Email

Kalender

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive