Spielabende

Erwachsene:
Freitag ab 19.30 Uhr

Jugendliche:
Freitag ab 18.00 Uhr

Spiellokal:
Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6

Hobby-Gruppe:
Dienstag ab 15.00 Uhr
Cafe am Markt, Illertissen

Veranstaltungen

  1. E-Klasse Jedesheim 7

    März 1 @ 10:00 - 13:00
  2. Oberliga Jedesheim 1

    März 1 @ 10:00 - 15:00
  3. A-Klasse Jedesheim 5

    März 8 @ 09:00 - 14:00
  4. C-Klasse Jedesheim 6

    März 8 @ 09:00 - 14:00
  5. Verbandsliga Jedesheim 2

    März 8 @ 10:00 - 15:00

Jugend-Termine

März
21.03.20BezirksjugendligaLink
21.03.20JTS Süd LindauLink
April
04.04.20JTS Süd SchlierLink
04.04.20RAPID SüdschwabenLink
14.04.20WJEMLink
25.04.20JTS Süd WangenLink
Mai
03.05.20WJPT JedesheimLink
03.05.20WAM JedesheimLink
09.05.20BezirksjugendligaLink
23.05.20RAPID WertingenLink
Juni
11.-14.06.20U8-Tigersprung
21.06.20Ulmer JugendschachtagLink
27.06.20BezirksjugendligaLink
Juli
04.07.20BezirksjugendligaLink
05.07.20Jugendturnier Jedesheim
11.07.20INTRO JedesheimLink
11.07.20Hist. Kinderfest Illertissen
25.07.20Schachfestival Bad GrönenbachLink

Schachaufgabe

Wir stellen uns vor

Schach im Cafe am Markt

Konzert 2016

Weihnachts-Blitz 2016

Chess meets Jazz

Jugendturnier 2015

Jugendturnier

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Newsletter SV Jedesheim

Monatsarchive: Januar 2020

Spielort 3. Runde: Gemeindehalle Jedesheim – Jedesheimer Stube

Die 3. Runde der Illertisser Stadtmeisterschaft findet am kommenden Freitag, den 21. Februar ab 19:30 Uhr statt.
In der 17. Ausgabe nehmen 14 Spieler teil. In der 1. Runde gab es noch keine großen Überraschungen – obwohl an Brett 1 und Brett 2 die Favoriten doch lange um den ganzen Punkt kämpfen mußten.

 

Turnier auf Chess-Results

Vereinsmeisterschaft 2020

Paarungsliste der 3. Runde am 21.02.2020
Tisch Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Bossinger,Patrick (2) Eichhorn,Markus (2)
2 Lell,Stephan (1½) Mayer,Arnd (1½)
3 Büchele,Johannes (1½) Grüner,Norbert (1½)
4 Frommer,Reinhard (1) Jekel,Wolfgang (1)
5 Geiger,Rolf (½) Henle,Arthur (1)
6 Rimmele,Paul (0) Jehle,Bernhard (½)
7 Brischar,Rolf (0) Stückle,Werner (0)

Teilnehmer und Ergebnisse:

Weiterlesen

In der 6. Runde der Verbandsliga Süd waren wir bei der Weißen Dame Ulm zu Gast.

Es fing gut an, denn Hans-Michael Stiepan (Brett 1) gewann seine Partie. Sie spielten eine lange Theorievariante, bei der sein Gegner eine Figur opferte. Dies war auch noch bekannt, danach entschied er sich aber für die falsche Fortsetzung. Hans-Michael gewann nochmal Material und hatte einen Turm mehr. Danach gab sein Gegner sich geschlagen.

Wenig später erhöhte Patrick Bossinger (Brett 5) auf 2:0. Sein Gegner spielte eine riskante Eröffnung und opferte einen Bauern für gutes Figurenspiel. Patrick wehrte die Angriffsversuche seines Gegners ab und gewann einen weiteren Bauern. Daraufhin konnte er die Damen tauschen und kurz darauf gab sein Gegner auf.

Als nächstes verlor Markus Eichhorn (Brett 8). Er spielte in der Eröffnung ein interessantes Bauernopfer für die bessere Entwicklung. Es stellte sich allerdings heraus, dass dieses Opfer nicht korrekt ist. Sein Gegner beendete seine Entwicklung und gewann 2 weitere Bauern. Das 2:1 stand fest.

Daraufhin beendete Peter Rudolf (Brett 7) seine Partie. Peter stand in der Eröffnung optisch etwas schlechter. Die Figuren der Gegnerin waren besser koordiniert als seine. Im Mittelspiel verlor Peter Material und daraufhin die Partie.

Im Anschluss verlor Johannes Büchele (Brett 4). Er opferte in der Eröffnung mutig einen Bauern. Das Opfer war allerdings nicht korrekt. Später verlor Johannes einen zweiten Bauern. Sein Gegner entschied sich im Endspiel seinen aktiven Turm zu tauschen. Das daraus entstandene Springerendspiel war trotzdem verloren. Der b-Bauer von Johannes kam nicht durch und die 3 verbliebenen verbundenen Freibauern sind nicht aufhaltbar. Er gab sich geschlagen.

Dann beendete Gustav Gauß (Brett 2) seine Partie. Er verpasste in der Partie wohl Chancen auf aussichtsreicheres Spiel. Die Partie war trotzdem stets im Gleichgewicht. Es entstand ein Endspiel mit Springer gegen Läufer. Dieses Endspiel war ausgeglichen. Gustav zog in Zeitnot seinen König in die Fesselung und sein Gegner wickelte ins Bauernendspiel ab. Das war leider nicht mehr zu halten. Gustav gab, nachdem er noch alles versucht hat, auf.

Nun verlor Arnd Mayer (Brett 6). Er stand in der Eröffnung wohl etwas schlechter. Nachdem sich viele Figuren tauschten, ergab sich ein Endspiel mit Dame und Läufer gegen Dame und Läufer. Der einzige Nachteil war, das die Bauern auf der „falschen“ Farbe für Arnd standen. In Zeitnot ließ er eine Fesselung zu, die einen Figurenverlust nach sich zog. Arnd kämpfte noch weiter, aber die Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Zum Schluss lief noch die Partie von Fabrice Bacquele (Brett 3). Er spielte schon früh h4 um am Königsflügel anzugreifen. Später opferte Fabrice einen Bauern für aktives Figurenspiel mit Angriff. Sein Gegner tauschte die Damen ab. Danach gingen viele Bauern vom Brett und zum Schluss hatte jeder noch einen Turm, Läufer und einen Bauern auf dem Brett. Man einigte sich auf Remis.

 

Somit stand die 5,5 : 2,5 Niederlage fest. Nach dem 2:0 holten wir leider nur noch ein Remis.

3 Runden vor Schluss bleibt damit unsere 2. Mannschaft auf dem letzten Platz. Als nächstes empfangen wir am 09.02. Wernau zur 7. Runde.

Vom 2.-6. Januar 2020 fand im Congress-Centrum Schäbisch Gmünd das 32. Staufer-Open statt. 566 Teilnehmer fanden den Weg nach Schwäbisch Gmünd, 276 Teilnehmer im A-Open, 290 im B-Open sowie 52 Kinder im Kinderturnier. Gespielt wurden Runden nach Schweizer System.

Im B-Turnier wurde Hannah Zell mit 4,5 Punkten 135. In der Damenwertung belegte sie Platz 9. Rüdiger Zell wurde mit 2,0 Punkten 275. und Rolf Brischar belegte mit 3,5 Punkten Platz 217. Julius Deiringer spielte ein hervorragendes Turnier. Mit 5 Punkten aus max. 9 belegte er Platz 119. Er konnte somit einen satten Zugewinn von 204 DWZ auf nunmehr 1416 DWZ verbuchen. Die Jedesheimer Mannschaft belegte Platz 33.

Julius Deiringer, Oberschwäbischer Bezirksjugendmeister U10

Bei den alljährlich stattfindenden Bezirksjugendeinzelmeisterschaften, welche vom 27.-29. Dezember 2019 in der Jugendherberge Biberach stattfanden, nahmen vier Jedesheimer Jugendliche teil: der erst achtjährige Julius Deiringer in der U10, Felix Rieger in der U14, Max Rieger und Hannah Zell in der U16.

In der U10 wurden 9 Runden nach Schweizer System gespielt. 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 11 oberschwäbischen Vereinen gingen an den Start. Julius Deiringer, auf Rang 1 gesetzt, spielte souverän und gewann 8 Partien. Er gab nur eine Partie gegen den auf Rang 2 gesetzten Martin Rul vom SK Markdorf ab. Mit 8 aus max. 9 Punkten wurde Julius Bezirksmeister in seiner Altersklasse.

In der Altersklasse U14 gingen 10 Teilnehmer an den Start. Gespielt wurden 5 Runden nach Schweizer System. Der 13jährige Felix Rieger, auf Rang fünf gesetzt, konnte drei Partien gewinnen und belegte Platz 3.

In der Altersklasse U16 starteten die beiden 15jährigen Max Rieger und Hannah Zell. Max, auf Rang 6 gestartet, belegte mit 3,5 Punkten Platz 5. Hannah, auf Rang 2 gesetzt, gewann 3 Partien und spielte zweimal Remis. Mit 4 aus 5 Punkten belegte sie Platz 1 und freute si

Die Gewinner der Oberschwäbischen Bezirksjugendeinzelmeisterschaften

ch sehr über den Titel „Oberschwäbischer Bezirksmeister“ und den gewonnenen Pokal. Zitat Elmar Braig, Bezirksjugendleiter Oberschwaben: „Zwei Bezirksmeister waren Bezirksmeisterinnen! Wer behauptet jetzt noch, dass Mädchen von Natur aus schlechter spielen als Jungs?“

Julius Deiringer, Felix Rieger und Hannah Zell haben sich für die Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert, welche vom 14.-18. April 2020 in Lindau stattfinden. Wir wünschen ihnen weiterhin

Hannah und Mirjam Zell beim Tandemschach

viel Erfolg!

Ergebnisse

Die Blitz- und Schnellschachserie der Saison 2019/2020 ist aufgeteilt in fünf Blitz- und fünf Schnellschachturniere. Selbstverständlich gibt es auch wieder die traditionelle Turniere wie das Weihnachts-Blitzturnier und das Ostereier-Blitzturniers am Gründonnerstag. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!
Das Weihnacht-Blitzturnier 2019 fand am Freitag, den 20. Dezember statt und der Termin für das Ostereier-Turnier 2020 ist Gründonnerstag, der 9. April 2020.

Noch eine kleine Besonderheit: Das Neujahr-Schnellschachturnier am 10. Januar findet als Chess960-Turnier statt.

 

Spielort: Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6
Beginn:  20.00 Uhr
Modus: 5 Schnellschach- und 5 Blitzturniere
Blitz: 2 x 3 min + 2 Sekunden pro Zug,  vollrundig bis 14 Teilnehmer
Schnellschach: 2 x 15 min + 5 sec pro Zug, 5 Runden Schweizer System
Monatswertung: Die ersten 10 Spieler erhalten absteigend 100 bis 10 Punkte.
Jahreswertung: Die besten 7 Platzierungen zählen in Summe zur Jahreswertung

Gesamtwertung der besten 7 Turniere:

1. Rang 60 €
2. Rang 40 €
3. Rang 30 €
4. Rang 20 €

Termine und Ausschreibung 2019/2020

Ergebnisse 2019/2020:

Weiterlesen

Kalender

Januar 2020
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ-Suche

    Archive