Veranstaltungen
  1. Landesliga Jedesheim 3

    November 18 @ 10:00 - 15:00
  2. Verbandsliga Jedesheim 2

    November 18 @ 10:00 - 15:00
  3. Vereinsabend: Monats-Schnellschach

    November 23 @ 19:30 - 23:00
  4. A-Klasse Jedesheim 5

    Dezember 2 @ 09:00 - 15:00
  5. E-Klasse Jedesheim 7

    Dezember 2 @ 10:00 - 15:00
Schachaufgabe
Wir stellen uns vor
Schach im Cafe am Markt
Konzert 2016
Weihnachts-Blitz 2016
Chess meets Jazz
Jugendturnier 2015
Jugendturnier
Schach in der Schranne
Blitzschach – Ein Duell

Die Offene Baden-Württembergische Meisterschaft für Kinder unter 8 Jahren am 23. und 24. Juli in Illertissen wird allen Beteiligten, Eltern und Kinder noch lange in guter Erinnerung bleiben. Der am Stadtrand gelegene, idyllische Reiterhof Illertal, am gleichnamigen Grenzfluss zwischen Württemberg und Bayern, bot ideale Bedingungen für Turnier, Übernachtung und Freizeitaktivitäten.
Das Motto „Wikinger“ beherrschte das ganze Wochenende und so war der Turniersaal mit farbigen Wikingerbildern geschmückt und im Wikinger-Rückzugsraum konnten die Kinder viele bunte Bilder zum Thema malen. Beim Wikinger-Schachquiz gab es schöne Preise zu gewinnen. Den Hauptpreis gewann Stjepan-Maximilian Gajek.
Neben Malen, Fußball und Pony stand am Samstagabend auch ein Besuch der Schwabenbühne Illertissen auf dem Freizeitprogramm.

Auf der schön angelegten Freilichtbühne beim Schloß Illertissen kam das Stück „Mein Freund Wicke“ als Kindertheater zur Aufführung.

Ein unvergesslicher und lustiger Abend für alle 40 Teilnehmer:


"Mein Freund Wickie“

Wickie passt so gar nicht in die wilde Wikingerhorde seines Vaters, dem Anführer Halvar.
Er ist klein, schmächtig und ängstlich, hat aber jede Menge Grips! So rettet er mit seinen genialen Geistesblitzen und tollen Ideen die Mannschaft ein ums andere Mal.

Was beweist: man muß nicht groß sein, um groß zu sein !

Besonders bei der Schachpartie gegen den überheblichen König Torkel zeigt Wickie sein Können. Kühn opfert der kleine Wikinger zuerst Turm, dann Dame und setzt mit seinen verbliebenen Leichtfiguren den König Matt. Als Lohn für den Sieg darf Wickie mit seinen Mannen weiterziehen.



Doch es wurde auch Schach gespielt.
Das U8-Turnier wurde von „Halvar“ Christian Erfle (Württembergische Schachjugend) und Bernhard Jehle vom örtlichen SV Jedesheim souverän geleitet. Meist agierten beide im Hintergrund, waren aber selten zu übersehen. (Auf dem Bild rechts zusammen mit dem Hauptdarsteller)

Nach sieben Runde stand nach spannenden Kämpfen Daniel Merk (Schach-Pinguine Murrhardt) als bester Nachwuchs-Wikinger mit 6,5 Punkten fest.
Platz 2 belegte Marco Dobrikov (SK Sandhausen) vor Leon Wu aus Schwetzingen (SG Kurpfalz). Leon´s Zwillingsbruder Luka erreichte einen tollen 6. Rang.
Das Beste von zwei Mädchen wurde Maria Schilay vom SK Neumarkt, die 3,5 Punkte erbeutete. Der jüngste Teilnehmer Ludwig Reif aus Friedrichshafen war gerade einmal 4 Jahr alt.

Für die Eltern gab es zudem noch zwei informative und wichtige Vorträge von Dr. Konrad Müller, Leiter des Talentstützpunktes Stuttgart und Vertreter der Gemeinsamen Kommission Leistungssport (GKL) in Baden-Württemberg. 

„Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen“ – Wege zu viel Spaß am königlichen Spiel

Unter diesem Motto erläuterte Dr. Konrad Müller den mitgereisten Eltern die Vorteile des Schachspiels im Kindesalter. Der Grundsatz „Kinder brauchen Kinder, in ihrem Alter und auf ihrem Niveau“ ist besonders wichtig für Kinder und dem damit verbundenden, lebenslangen Spaß am Schach.

Der erfahrene Schachtrainer stellte ein erprobtes Erfolgsrezept im Nachwuchsschach vor:
• möglichst sehr früh mit dem Schach anfangen
• viel Taktik-Training zu Hause
• Trainingsarbeit mit möglichst guten Trainern
• Turniere spielen, Turniere spielen, Turniere spielen und
• ständiger Kontakt und regelmäßige Gespräche mit den Eltern.

Inhaltlich spannte Konrad Müller den Bogen von wesentlichen Erkenntnissen aus dem Buch „Klüger durch Schach“ über Schul- und Vereinsschach und deren notwendige Vernetzung bis hin zum Aufbau der Talentförderung in Baden-Württemberg.

Dabei wurde immer wieder herausgearbeitet, der Grundsatz „Kinder brauchen Kinder, in ihrem Alter und auf ihrem Niveau“ gilt sowohl für das Training als auch für altersgerechte Turniere.

Die Eltern suchten das Gespräch und hatten viele Fragen:
Hat mein Kind Talent?
Was sollte mein Kind trainieren?
Wo gibt es alters- und leistungshomogene Trainingsgruppen?
Welche Turniere sollte mein Kind spielen?
Wie ist das mit den Talentstützpunkten?

Wer auf die Bretter geschaut hat, der sah Ideen der Kinder sprühen, genauso wie Wickie auf der Freilichtbühne immer sagte:

"Lass mich nachdenken“, und fasst sich mal links an die Nase und mal rechts, und der Geistesblitz stellte prombt ein ein:
„Ich glaub, hab’s“, ruft Wickie und erklärt den Männern von Flake die rettende Idee.

Eines ist sicher, je mehr von den Ideen so funktionieren wie beim Wikingerjungen aus Flake, je mehr Spaß am königlichen Spiel werden die Kinder haben.

Am Sonntag besuchte auch Großmeister Artur Jussupow mit seiner Frau Nadja das Turnier. Die Schachakademie Jussupow ist im benachbarten Weissenhorn ansässig und so nutzten beide die Gelegenheit, nach neuen Talenten Ausschau zu halten.

Zur Siegerehrung und Preisübergabe traf auch die Bürgermeisterin der Stadt Illertissen, Frau Marita Kaiser ein. In einer motivierenden Rede richtete das Stadtoberhaupt viele lobende Worte an die Kinder und Eltern.
Danach überreichte Frau Marita Kaiser die Pokale, Medaillen und Urkunden an die Teilnehmer, die sich zudem noch tolle Sachpreise aussuchen konnten.

Nach der Siegerehrung war die Reise der 21 Wikinger in das ferne Land Bayern zu Ende.
Die starken Männer um ihren Anführer Halvar hatten viel Spaß auf dem Reiterhof in Illertissen. Auf dem Schachbrett gelang es ihnen immer wieder, sich aus vielen brenzligen Situationen zu retten.

Wie Wickie nach langem Nachdenken immer sagte: "Ich habe da eine Idee!“

Endtabelle: Offene Baden-Württembergische U8-Meisterschaft 2011

Reiterhof Illertissen

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ Verein/Ort S R V Punkte Buchh
1. Merk,Daniel 1071 Schach-Pinguine Murrhardt 6 1 0 6.5 29.0
2. Dobrikov,Marco   SK Sandhausen 6 0 1 6.0 29.0
3. Wu, Leon   SG Kurzpfalz 4 1 2 4.5 29.0
4. Zebandt,Manuel 797 SC Weiler im Allgäu 4 1 2 4.5 28.0
5. Triantafillidis,Simeon 951 SF HN-Biberach 4 1 2 4.5 25.5
6. Wu, Luka   SG Kurpfalz 4 0 3 4.0 31.5
7. Giebler,Kai 945 TSF Ditzingen 4 0 3 4.0 29.5
8. Hofmann,Lorenz   SV Lauf a.d.P. 4 0 3 4.0 21.5
9. Schwegler,Tim   Spgem Kötz/Ichenhausen 4 0 3 4.0 19.0
10. Langjahr,Marvin 777 SC Gross-Sachsenheim 2 3 2 3.5 27.0
11. Aberle, Frederico   SC Laupheim 3 1 3 3.5 26.5
12. Schilay,Maria 791 SK Neumarkt 2 3 2 3.5 25.5
13. Lang, Thomas   SV Aalen 3 1 3 3.5 23.5
14. Reif, Richard   Friedrichshafen 2 2 3 3.0 25.0
15. Bezler, Tobias   Stuttgart 3 0 4 3.0 24.5
16. Aptypka, Tim   Königskinder Hohentübingen 3 0 4 3.0 23.0
17. Endresz, Joshua   SF HN-Biberach 2 2 3 3.0 20.0
18. Böck,Kimberly   SV Jedesheim 3 0 4 3.0 17.5
19. Grünwald, Max   SV Jedesheim 3 0 4 3.0 16.0
20. Reif, Ludwig   Friedrichshafen 1 1 5 1.5 22.5
21. Gajek, Stjepan-Maximilian   SV Pfullingen 1 1 5 1.5 21.0
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Schachausstellung
Neueste Kommentare
    DWZ-Suche
    Archive