Leutasch 2020: Schenkbach nicht zu stoppen

Team Schenkbach1 reklamiert hiermit den Sieg für Leutasch 2020. Rekordsieger Schenkbach zog dieses Jahr beim 37. Mannschaftsschnellturnier 2020 in Leutasch einsam seine Kreise. Aufgrund der diesjährigen ungewöhnlichen Umstände wurde der Sieg der Vorrundengruppe eine mehr oder weniger trockene Angelegenheit. In der Endrunde am Sonntag ging es auf und ab, aber letztlich konnte man doch erfolgreich zum Gipfel spazieren.

Rekordsieger Schenkbach zog dieses Jahr beim 37. Mannschaftsschnellturnier 2020 in Leutasch einsam seine Kreise.

 

Aufgrund der diesjährigen ungewöhnlichen Umstände wurde der Sieg der Vorrundengruppe eine mehr oder weniger trockene Angelegenheit.

In der Endrunde am Sonntag ging es auf und ab, aber letztlich konnte man doch erfolgreich zum Gipfel spazieren.

Wir hoffen Euch Pfingsten 2021 wieder in Leutasch bei einer Schorle begrüßen zu können, um uns beim Abstieg behilflich zu sein. Bleibt Gesund, Holz!

Euer Team Schenkbach

Team Schenkbach1 reklamiert hiermit den Sieg für Leutasch 2020. Rekordsieger Schenkbach zog dieses Jahr beim 37. Mannschaftsschnellturnier 2020 in Leutasch einsam seine Kreise. Aufgrund der diesjährigen ungewöhnlichen Umstände wurde der Sieg der Vorrundengruppe eine mehr oder weniger trockene Angelegenheit. In der Endrunde am Sonntag ging es auf und ab, aber letztlich konnte man doch erfolgreich zum Gipfel spazieren.

Print Friendly, PDF & Email

2 Antworten

  1. Manfred Grosse sagt:

    diese Beagel , lass mir etwas einfallen für diese Treue

  2. Andreas sagt:

    Gratulation an Schenkbach. Auch wir Gmünder wären wieder gerne dabei gewesen und ich hätte auch gerne wieder mit Olaf ein Schnäppschen getrunken und all die anderen Spieler aus Schenkbach getroffen, mit denen ich in den letzten Jahren meinen Spaß am und neben dem Brett hatte.
    Hoffentlich klappt es nächstes Jahr wieder.
    Grüße
    Andreas H.

Schreibe einen Kommentar zu Manfred Grosse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.