Schach-Shop

Veranstaltungen

  1. Bezirksliga

    Februar 18 @ 09:00 - 15:00
  2. Oberliga

    Februar 18 @ 10:00 - 16:00
  3. Landesliga

    Februar 25 @ 10:00 - 16:00
  4. BBEM-Blitz

    März 10 @ 13:00 - 18:00
  5. Dinkelsbühler Jugend-Cup

    September 15 @ 10:00 - 17:00

BBEM 10.03.18 Illertissen





Anmeldung

Schachaufgabe

Wir stellen uns vor

Schach im Cafe am Markt

Konzert 2016

Weihnachts-Blitz 2016

Chess meets Jazz

Jugendturnier 2015

Jugendturnier

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Um herausragende Leistungen bzw. Qualifikationen junger Menschen  bzw. Gruppen/Mannschaften auf den Gebieten Sport, Musik, Kultur, Ehrenamt, Wissenschaft oder Arbeit besonders zu würdigen, hat die Stadt Illertissen Ende 2014 den Jugendförderpreis ins Leben gerufen.

Jugendförderpreis 2018 der Stadt Illertissen

Am 30. September 2017 endete die Bewerbungsfrist. Eine Vielzahl an Nominierungen sind im Rathaus eingegangen. Am Freitag, den 16. Februar 2018 um 18 Uhr wurden in der Kategorie Sport Mirjam und Hannah Zell mit dem Jugendförderpreis 2018 der Stadt Illertissen ausgezeichnet. Laudator Bürgermeister Jürgen Eisen würdigte Hannah Zells gute Leistungen im Bereich Schach. Er listete Hannahs Erfolge der letzten zwei Jahre auf:

2017: Kreis-, Bezirks- und Württembergische Meisterin U14w, Teilnahme an den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften

2016: Kreis- und Bezirksmeisterin, Württembergische Vizemeisterin U12w, Teilnahme an den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften

Mirjam Zell wurde ebenfalls für ihre schachlichen Leistungen geehrt:

2017: Kreismeisterin, Bezirksvizemeisterin, Württembergische Vizemeisterin U18w, Teilnahme an der Offenen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft, 1. Platz in der U18w

2016: Kreis- und Bezirksmeisterin, Württembergische Vizemeisterin U16w, Teilnahme an der Offenen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft

Erwähnenswert ist, das Mirjam neben den Einzelförderpreis auch mit der Schulblaskapelle „G’spielt und blosen“ sowie mit der Unifiedmannschaft (Lebenshilfe + Kolleg der Schulbrüder) den Jugendförderpreis der Stadt Illertissen erhalten hat.

Der Jugendförderpreis der Stadt Illertissen wurde an insgesamt 18 Jugendliche sowie an zwei Mannschaften vergeben.

Mit 21 Spielern ist die 15. Illertisser Stadtmeisterschaft 2018 gestartet – das ist ein leichter Rückgang zum Vorjahr, aber vielleicht hat ja jemand noch Lust mit zu spielen. In jedem Fall kann am kommenden Freitag noch eine Nachholrunde gespielt werden.
Die Konkurrenz ist gut durchgemischt – kommen die Teilnehmer doch aus 8 verschiedenen Vereinen: SV Jedesheim (11), SF Vöhringen (2), SC Weisse Dame Ulm (2) sowie Spieler vom SC Mühlacker,  SF Blaustein, TSV Neu-Ulm, TV Wiblingen und SC Laupheim vervollständigen das Feld.

Gleich in der 1. Runde ging es zur Sache und so konnten Gerald Fix, Arthur Henle und Markus Jeckle gegen höher eingeschätzte Spieler Punkte holen.
In Runde 2 gab es verhältnismäßig viele Remis-Partien. An Brett 1 konnte Jan-Christian Möller (SF Blaustein) gegen Titelverteidiger Arnd Mayer gewinnen und somit die alleinige Tabellenführung übernehmen.

Die 3. Runde findet am kommenden Freitag im Caritas-Centrum Illertissen statt.

Auslosung der 3. Runde:

Paarungsliste der 3. Runde
Tisch Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 Möller,Jan-Christian (2) Hoffart,Alexander (1½)  –
2 Büchele,Johannes (1½) Jeckle,Markus (1½)  –
3 Krauß,Rainer (1½) Bossinger,Patrick (1½)  –
4 Jehle,Bernhard (1½) Ertle,Andre (1½)  –
5 Henle,Arthur (1) Frommer,Reinhard (1½)  –
6 Borowsky,Bernd (1) Mayer,Arnd (1)  –
7 Kinzig,Lars (1) Gatzke,Fritz (1)  –
8 Stückle,Werner (½) Lell,Stephan (½)  –
9 Löffler,Florian (½) Eichhorn,Markus (½)  –
10 Fix,Gerald (½) Geiger,Rolf (½)  –
11 Brischar,Rolf (0) spielfrei (0) + – –

Ergebnisse der 2. Runde:

Weiterlesen

Beim 10. Cafe am Markt-Schnellschachturnier kamen 28 Teilnehmer. Alle Teilnehmer erlebten ein schönes Turnier in freundschaftlicher Atmosphäre. Die neue Schnellschach-Regel mit 2-min Zeitgutschrift bei regelwidrigem Zug mußte nur einmal in der 1. Runde angewandt werden.

Turniersieger wurde Dimitrij Anistratov (SV Jedesheim) mit 8,0 Punkten. Nach einer Niederlage gegen Uwe Gebhardt mußte er nur vorübergehend die Tabellenführung an diesen abgeben. Mit einem starken Schlußspurt konnte Dimitrij den Zweitplatzierten Uwe Gebhardt (SC Weiße Dame Ulm) noch überholen, der gegen Walter Gerstberger (TSV Langenau) das Nachsehen hatte. Den 3. Rang belegte Bernhard Jehle (SV Jedesheim) mit 7 Punkten, der sich nach zwei Niederlagen in Runde 3 und 4 gegen die beiden Erstplatzierten nach vorne spielte.

Die DWZ-Preise gingen an folgende Spieler:

DWZ-Preis unter 1750: Peter Berteit (SC Weiler)
DWZ-Preis unter 1500: Bernd Pletz (TSV Langenau)

Weitere Sonderpreise gab es für den „Besten Senior“ Rolf Sand (SF Pfullingen) und für  Rosemarie Sand (SF Pfullingen) als beste Spielerin.

Bei der Siegerehrung gab es weitere Sachpreise und erneut wurde unter allen Teilnehmern ein Gutschein für zwei Personen für ein „Café am Markt-Frühstück“ verlost.  Diesmal freute sich Uwe Geisdorf (SF Blaustein) über den schönen Preis.

Übrigens – am 10.03.2018 geht es weiter: Die Oberschwäbischen Blitz-Einzelmeisterschaft findet ab 13.00 Uhr im Cafe am Markt in Illertissen statt.

Endtabelle:

Weiterlesen

Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft 2018
Oberschwaben / BBEM

Termin: Samstag, 10. März 2018

 Spielort: Café am Markt, Marktplatz 10, 89257 Illertissen,
www.cafe-am-marktillertissen.de/

Beginn: 13.00 Uhr
Modus:
 bis 20 Teilnehmer Rundenturnier, bei mehr als 20 Teilnehmern, 15 Runden CH-System
Bedenkzeit: 5 Minuten pro Spieler, FIDE-Blitzregeln

Preise: Wanderpokal für den Sieger
Unter allen Teilnehmern wird ein „Café am Markt-Frühstück“ für 2 Personen verlost.

Qualifikation:  Platz 1 bis 3 qualifizieren sich für die Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft 2018 (09.06.2018 Spaichingen) 

Anmeldung: Voranmeldungen per Email an: holger.namyslo@svw.info  oder
bis 12.45 Uhr am Turniertag im „Café am Markt“
Ausrichter:  SV Jedesheim – Abtl. Schach, Bernhard Jehle, Tel. 07309-7999,  Email: chessware@t-online.de

Bewirtung:   durch Café am Markt
(Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränke ist nicht gestattet)

Ausschreibung BBEM-2018 in Illertissen

Gerne kannst du dich hier zur Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft 2018 in Illertissen anmelden.
Wir freuen uns auf deine Teilnahme.

Weiterlesen

Mit etwas Glück konnte die 2. Mannschaft in der Landesliga gegen Post SV Ulm mit 4,5 : 3,5 gewinnen. Einen schnellen und überzeugenden Sieg erspielte Markus Natter (Brett 5). Da mussten sich Partick Bossinger (Brett6) und Fabrice Bacquele (Brett 1) schon mehr anstrengen, um einen ganzen Punkt einzufahren. Patrick hatte es dabei mit dem Gegner Axel Stürmer zu tun, der bis dahin eine 100 %-ige Punkteausbeute aufwies. Und Fabrice spielte ambitioniert und konnte aus einer vermeintlichen Schwäche (isolierter Bauer im gegnerischen Lager)  Kapital schlagen.

Eigentlich sah alles danach aus, als wäre Michael Knuplesch (Brett 3) als erster fertig, denn sein Gegner spielte im Damengambit eine sehr schlechte Variante, was Michael bereits in der Eröffnung zwei Bauern am Damenflügel als Lohn einbrachte. Doch dann hat er den Faden verloren und geriet sogar noch in Bedrängnis. Letztendlich stellte sich dann wohl für beide Seiten ein schmeichelhaftes Remis ein.

Zwischenzeitlich erfolgte eine Niederlage von Markus Eichhorn (Brett 7), der, wie immer, aus der Eröffnung heraus solide stand, dann aber seinem Gegner einen Angriff erlaubte, dem er nichts entgegenzusetzen hatte. Und nach einem sicher erspielten Remis von Matthias Lerch (Brett 8) kam es zu einem unfassbaren Vorfall an Brett 2 (Arnd Mayer). Nachdem die Partie eigentlich schon verloren schien, erlaubte der Gegner eine Reihe von Schachs und dann kam das Unglaubliche. Anstatt mit Dh5+ und Dg5 in zwei Zügen Matt zu setzen, erfolgte h5+ und die Partie ging dann doch noch verloren. Das hätte den sicheren Mannschaftssieg bedeutet, so aber musste nun in der letzten noch laufenden Partie Fortuna herhalten.

Beim Stand von 4 : 3 für uns, hatte Peter Rudolf (Brett 4) im Endspiel eine Minusfigur und natürlich den Druck, noch ein Remis zum Mannschaftssieg zu schaffen. Also eine denkbar schlechte Ausgangssituation. Die Stellung war allerdings für Peter so günstig, dass die Mehrfigur für den Gegner einfach nicht zu einem Matt gereicht hat, was dieser gefühlte 100 Züge lang versuchte. Somit sind wir nochmals mit einem blauen Auge davon gekommen und können nun weiter hoffen, dass sich der Tabellenführer Biberach 2, mit nur einem Punkt Vorsprung, noch einen Ausrutscher erlaubt.

 

 

Was im Jahre 1977 mit Denksportlern aus Babenhausen, Klosterbeuren, Winterrieden und Reichau in privaten Wohnungen begonnen hat, hat sich im Laufe von vier Jahrzehnten zu einem beliebten Treffen entwickelt.
Regelmäßig treffen sich die ehemaligen „Klosterbeurer Schachfreunde“, jetzt Schachclub Frickenhausen im Dorfgemeinschaftshaus Frickenhausen zum freundschaftlich geistigen Wettstreit. Während dieser Zeit ist der Kontakt zu uns immer aufrechterhalten worden.
Seit vielen Jahren führen wir Freundschaftsspiele durch, abwechselnd in Frickenhausen und Illertissen. Wohlgemerkt die Schachfreunde aus Frickenhausen spielen nur von Herbst bis Frühjahr und nehmen an keinen Verbandsspielen teil.
Am Freitag, den 26. Januar 2018 haben sich neun Jedesheimer auf den Weg nach Frickenhausen (bei 87761 Lauben) gemacht. Nach einem herzlichen Empfang wurde der Vergleichskampf an neun Partien gespielt. Die Bedenkzeit war 2x 90 min pro Partie. An allen Brettern gab es interessante Partien mit taktischen Scharmützeln – Opfer, Gegenopfer und Einsteller wechselten sich ab. Nach dem nach gut zwei Stunden der Pulverdampf verzogen war, stand mit dem 4,5:4,5 ein Ergebnis fest, mit dem alle zufrieden waren. Danach wurde noch fleißig analysiert, neue Partien gespielt und alle erlebten einen sehr schönen Vereinsabend bei den Schachfreunden in Frickenhausen.

Schachfreunde Frickenhausen und Jedesheim

Die Einzelergebnisse:

Weiterlesen

Du willst Schachkönig oder Schachkönigin werden ?

Ein neuer Schachkurs für Kinder beginnt am Freitag, den 19. Januar  im Caritas-Centrum.
Angesprochen sind sowohl Kinder ohne Vorkenntnisse, als auch Kinder, die die Grundregeln in einer Schulschachgruppe oder zu Hause erlernt haben und jetzt tiefer einsteigen bzw. über das Anfängerstadium hinaus Schachspielen möchten.

Also einfach vorbeikommen:

Wann:       jeden Freitag – ab 19. Januar 2018
Wo:            Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6
Uhrzeit:     18.00 – 19.00 Uhr
Leitung:     Rolf Geiger / Patrick Bossinger

Einladung Grundkurs Schach Januar 2018

 

 

Vom 2.-6. Januar 2018 fand in Schwäbisch Gmünd das 30. Staufer-Open statt. Spielort war das Congress-Centrum im Stadtgarten. 424 Teilnehmer starteten im A- und B-Open, was einen historischen Rekord darstellt. Gespielt wurden neun Runden.

 

IM Jaroslaw Krassowizkij spielte im A-Open. Mit fünf Siegen und 4x Remis belegte er einen hervorragenden Rang Sechs (220 Teilnehmer).

Die 13jährige Hannah Zell startete im B-Open. Mit 4 Punkten (drei Siege, zwei Remis) belegte sie Platz 118 (204 Teilnehmer). Sie steigerte dadurch ihre DWZ auf nunmehr 1556. Rüdiger Zell belegte mit drei Punkten Platz 184. Vitalij Stumpf, ehemals SV Jedesheim, belegte mit 6,5 Punkten einen sehr guten Rang 11.

Hompage Staufer-Open
Fortschrittstabelle A-Open
Fortschrittstabelle B-Open

Als letztes größeres Turnier im alten Jahr fanden vom 28.-30. Dezember 2017 in Biberach/Riß traditionell die Oberschwäbischen Bezirksjugendeinzelmeisterschaften (BJEM) des Bezirks Oberschwaben statt.

Die Gewinner der Oberschwäbischen Bezirksjugendeinzelmeisterschaften

Kinder und Jugendliche aus den Schachvereinen spielten in den Altersklassen U18, U16, U14, U12, U10 und U8 um die zwölf zu vergebenden Meistertitel. Gespielt wurde in den Altersklassen U8/U10/U12 jeweils sieben Runden, in den Altersklassen U14/U16/U18 fünf Runden nach Schweizer System. Die Bedenkzeit betrug bei der U8/U10 und U12 je 60 Minuten pro Spieler und Partie, ab der U14 je 90 Minuten pro Spieler und Partie plus 30 Minuten nach 30 Zügen.

Vom SV Jedesheim konnten sich dieses Jahr fünf Spieler über die KJEM bzw. über Freiplätze für eine Teilnahme qualifizieren: In der Altersklasse U18w Mirjam Zell, U14w Hannah Zell, U14 Max Rieger, U12 Felix Rieger sowie U8 Julius Deiringer.

In der U18 gingen elf Teilnehmer an den Start, zwei davon Mädchen. Mirjam Zell, auf Rang zwei gesetzt gewann zwei Partien, spielte zweimal Remis und verlor gegen den auf Rang eins gesetzten Julian Kraft vom SV Weingarten. Mit drei Punkten wurde sie Gesamtdritte und bestes Mädchen in ihrer Altersklasse. Für Mirjam sind es die letzten Bezirksjugendeinzelmeisterschaften, da sie im nächsten Jahr 18 Jahre alt wird.

In der U14 starteten 15 Teilnehmer, drei davon Mädchen. Hannah Zell, auf Rang eins gesetzt, gewann drei Partien und spielte zweimal Remis. Ungeschlagen wurde sie punktgleich Zweite hinter Simon Baron vom SC Lindau. Max Rieger, auf Rang drei gesetzt wurde mit 3,5 Punkten Fünfter.

In der U12 starteten acht Teilnehmer. Felix Rieger spielte souverän. Er gewann fünf Partien und spielte einmal Remis. Lediglich eine Partie ging verloren. Mit 5,5 Punkten belegte er Platz zwei hinter Jerrik Giselbrecht vom SC Weiler im Allgäu.

Felix, Julius, Mirjam und Hannah mit Pokalen und Urkunden

Die Altersklassen U8/U10 spielten ein gemeinsames Rundenturnier. Hier gingen 13 Teilnehmer an den Start. Der erst sechsjährige Julius Deiringer belegte mit vier Punkten einen sehr guten 5. Platz.  Er freute sich sehr über den gewonnenen Titel eines Bezirksjugendmeisters.

Mirjam und Hannah Zell, Felix Rieger und Julius Deiringer haben sich für die in der Woche nach Ostern stattfindenden Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert.

Ergebnisse

 

Die Blitz- und Schnellschachserie der Saison 2017/2018 ist aufgeteilt in fünf Blitz- und fünf Schnellschachturniere. Selbstverständlich gibt es auch wieder die traditionelle Turniere wie das Weihnachts-Blitzturnier und das Ostereier-Blitzturniers am Gründonnerstag. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!
Das Weihnachts-Blitzturnier 2017 gewann mit großem Vorsprung Uli Römer (9,5 Punkte) vor Dimitrij Anistratov (7,5 Punkte) und Achim Engelhart (6,5 Punkte).

Am Freitag, den 12. Januar 2017 findet unser erstes Turnier im Jahr 2018 statt.
Gleichzeitig als Vorbereitung zur Oberschwäbischen Blitzmannschaftmeisterschaft, die am Samstag, den 13.01.18 in Bad Waldsee stattfindet.

Modus: 2 x 5 Minuten / Partie (wie bei OBMM in Bad Waldsee)

Spielort: Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6
Beginn:  20.00 Uhr
Modus: 5 Schnellschach- und 5 Blitzturniere
Blitz: 2 x 3 min + 2 Sekunden pro Zug,  vollrundig bis 12 Teilnehmer
Schnellschach: 2 x 15 min, 5 Runden Schweizer System
Monatswertung: Die ersten 10 Spieler erhalten absteigend 100 bis 10 Punkte.
Jahreswertung: Die besten 7 Platzierungen zählen in Summe zur Jahreswertung

Gesamtwertung der besten 7 Turniere:

1. Rang 60 €
2. Rang 40 €
3. Rang 30 €
4. Rang 20 €

Ausschreibung und alle Termine

Ergebnisse 2017/2018:

Weiterlesen

Kalender

Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ-Suche

    Archive