Schach-Shop

Konzert 2016

Schach im Cafe am Markt

Weihnachts-Blitz 2016

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

Die Abtl. Schach des SV Jedesheim lädt alle Spieler zum 9. Cafe am Markt-Schnellschachturnier sehr herzlich ein.

Termin:  Samstag, 25. November 2017    Beginn: 13.00 Uhr 
(pünktlich)

Spielort: Café am Markt, Marktplatz 10, 89257 Illertissen,  www.cafe-am-marktillertissen.de/

Modus: 9 Runden CH-System, Bedenkzeit 2 x 15 Minuten

Startgeld:  10 €, Jugendliche (U18): 5 €

Preise:
1. Platz: 120 € + Café am Markt-Pokal
2. Platz: 100 €
3. Platz: 60 €
4. – 8. Platz: Sachpreise

Beste Dame: 25 €
Bester Jugendlicher (Jahrgang 1999 und jünger):  25 €
Bester Senior (Jahrgang 1957 und älter):  25 €
1. Platz Rating DWZ  0 – 1499: 25 €
1. Platz Rating DWZ 1500 – 1749: 25 €
1. Platz Rating DWZ 1750 – 1999: 25 €
Sonderwertungen/Ratingpreise erst ab 3 Teilnehmer pro Gruppe

Unter allen Teilnehmern wird ein Gutschein für ein „Cafe am Markt-Frühstück“ für zwei Personen verlost.

Info und Anmeldung:  Bernhard Jehle, Tel. 07309-7999, mail: chessware@t-online.de oder von 12.00 – 12.45 Uhr am Turniertag im „Café am Markt“.

 Ausschreibung

 

Die Blitz- und Schnellschachserie der Saison 2017/2018 ist aufgeteilt in fünf Blitz- und fünf Schnellschachturniere. Selbstverständlich gibt es auch wieder die traditionelle Turniere wie das Weihnachts-Blitzturnier und das Ostereier-Blitzturniers am Gründonnerstag. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

Am kommenden Freitag, den 24. November findet das Monats-Schnellschachturnier November statt.
Modus: 2 x 15 min, 5 Runden Schweizer System

Spielort: Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6
Beginn:  20.00 Uhr
Modus: 5 Schnellschach- und 5 Blitzturniere
Blitz: 2 x 3 min + 2 Sekunden pro Zug,  vollrundig bis 12 Teilnehmer
Schnellschach: 2 x 15 min, 5 Runden Schweizer System
Monatswertung: Die ersten 10 Spieler erhalten absteigend 100 bis 10 Punkte.
Jahreswertung: Die besten 7 Platzierungen zählen in Summe zur Jahreswertung
Startgeld: wird keines erhoben
Preise: Sachpreise bei jedem Monatsturnier

Gesamtwertung der besten 7 Turniere:

1. Rang 60 €
2. Rang 40 €
3. Rang 30 €
4. Rang 20 €

Ausschreibung und alle Termine

Ergebnisse 2017/2018:

Weiterlesen

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer,

auch in diesem Jahr laden wir euch zu unserer traditionellen Schach-Weihnachtsfeier sehr herzlich ein.

Am Samstag, den 16.12.2017 treffen wir uns im Pfarrsaal St. Martin in Illertissen (bei kath. Kirche). Beginn ist um 19.00 Uhr.

Programm: 

– Sektempfang
– Weihnachtsgeschichte
– Reichhaltiges Büffet
– Vergnügliche Multimedia-Zeitreise von den 70er bis heute
– Tombola

Anmeldungen nehmen sehr gerne Bernhard Jehle und Hans Haustein entgegen.
Die Abteilungsleitung wünscht allen einige besinnliche und frohe Stunden auf unserer diesjährigen Schach-Weihnachtsfeier.

Einladung Weihnachtsfeier 2017

 

Den Grundstein für den deutlichen 6,5 : 1,5 Sieg der 2. Mannschaft in der Landesliga Oberschwaben legten Michael Knuplesch (Brett 4) mit einem schnell herausgespielten Remis in einem ruhig verlaufenen angenommenen Damengambit und der Mister 100% Manfred Grosse (Brett 8). Er spielte als Ersatzspieler aus der 3. Mannschaft nun mehr dreimal und konnte in allen Partien in überzeugter Manier gewinnen. Leider darf er, laut Reglement, nicht noch einmal aushelfen.

Während die anderen Partien sich allmählich zu interessanten Stellungen entwickelten, ging es an Brett 1 schon aus der Eröffnung kräftig zur Sache. Dort kam es zu einem Theorie-Duell in einem Damenbauernspiel mit Qualitätsopfer für einen Bauern und der Einsperrung der gegnerischen Dame aus der Sicht von Fabrice Bacquele. Letztendlich waren sich wohl beide nicht mehr so sicher, wie der weitere Partieverlauf einzuschätzen war und einigten sich auf Remis.

Bald darauf konnte auch Patrick Bossinger seinem Gegner, der einen Mehrbauern besaß, verständlich machen, dass er mit mehr als einem Remis nicht zu rechnen hat. Schließlich spielte Patrick schon aus der Königsindischen Eröffnung heraus frech und opferte einen Bauern, was beim Gegner scheinbar Eindruck machte.

Nun musste noch ein Pünktchen her, damit der Mannschaftssieg gesichert ist und dafür sorgte Markus Eichhorn (Brett 7) mit einem nie gefährdeten, sehr soliden Spiel. Zwar versuchte der Gegner im Endspiel, bereits mit einer Minusfigur, aber mit Bauernmajoritätsangriff am Königsflügel, noch das Blatt wenden zu können, doch mit ruhigem, kontrolliertem Abwehrspiel ließ Markus nichts mehr anbrennen.

Peter Rudolf (Brett 5) hatte dann noch eine sehenswerte, wenn auch mit kleinen Fehlern versehene, Partie. Mit einer Minusqualität nutzte er die offene Königsstellung seines Gegenüber aus, setzte seine Figuren so geschickt gegen diesen König, dass der Gegner bald keinen vernünftigen Zug mehr hatte und schließlich die Segel streichen musste.

So konnten Simon Heinrici (Brett 2) und Arnd Mayer (Brett 3), die zwar jeweils im Mittelspiel einen Bauern gewinnen konnten, aber sonst ein ruhiges, wenig nervenaufreibendes Spiel hatten, ihren Sieg im Endspiel einfahren. Beide haben, bei zwei Einsätzen, auch noch eine weiße Weste.

Damit konnten wir nach 4 Runden mit 8:0 Punkten den Tabellenplatz 1 behaupten, insbesondere weil der direkte Verfolger Biberach einen Punkt gegen Post SV Ulm abgab. Aber gerade diese beiden Mannschaften haben wir in den nächsten Runden als Gegner. Da wird es sich zeigen, wie stark wir tatsächlich sind.

Seit 1973 findet neben der Vereinsmeisterschaft auch ein Vereinspokal-Turnier statt.

Ergebnisse Vorrunde:

 Florian Löffler Reinhard Frommer   1 :0
 Markus Eichhorn Bruno Löffler   1 : 0
 Patrick Bossinger Jehle Bernhard  0 : 1
Arnd Mayer Andre Ertle  1 : 0

Die letzten Acht:

 Markus Eichhorn
 Arnd Mayer
 Florian Löffler
 Bernhard Jehle
 Arthur Henle
 Rudi Wild
 Lars Kinzig
 Rolf Geiger

Das Viertelfinale findet am Freitag, den 01.12.2017 im CCI statt, Spielbeginn 19:30 Uhr.
Die Auslosung erfolgt am 24.11. beim Vereinsabend.

Mit einem knappen Sieg (4,5-3,5) über Mengen 1 konnte sich die 2. Mannschaft nach 3 Runden an der Tabellenspitze der Landesliga Oberschwaben behaupten. Nach einem frühen Remis von Matthias Lerch (Brett 6) und einem ebenso schnellen Verlust von Markus Jeckle (8) konnte Mirjam Zell (7) und Peter Rudolf (2) mit jeweils einem Remis wertvolle Punkte zum Gesamterfolg beitragen. Als dann Arnd Mayer (1) die zu optimistische Spielweise des Gegners zu einem Sieg nutzen konnte und auch Manfred Grosse seine sehenswerte Angriffspartie gewann, stand es zwischenzeitlich 3,5 – 2,5 für uns. In dieser Situation nahm der Gegner von Patrick Bossinger überraschend ein Remisangebot an, wobei dieser klar besser stand. Mit 4 – 3 hieß es nun für Markus Eichhorn wenigstens ein Unentschieden zu schaffen. Und die Stellung, die leicht vorteilhaft für Markus war, ließ dies erhoffen. Doch der weitere Partieverlauf wurde immer unklarer und der Grad der Nervosität stieg und das nicht nur bei beiden Spielern. Schließlich passierte das, was gerne nach einer langen Partie der Fall ist, anstatt eines Gewinnzuges machte Markus einen Verlustzug, was zwei Minusbauern nach sich zog. Kaum einer hätte noch etwas für ein Remis in dieser Partie gegeben, doch mit zunehmender Zeitnot konnte Markus wieder seine Klasse beweisen und mit einem Dauerschach das Remis erzielen. Nichts für schwache Nerven, dieser Mannschaftskampf.

Vom 29. -31. Oktober fand in Deizisau das 12. Int. Herbstopen statt.

115 Teilnehmer starteten im A-Open (offen für alle). IM Jaroslaw Krassowitzkij, auf Rang 2 gesetzt, belegte mit 5/7 Platz sieben. Mirjam Zell, erstmalig im A-Open spielend, spielte 3x Remis und konnte 1x gewinnen. Mit 2,5 Punkten belegte sie Rang 89, bei den Jugendlichen Rang 30 und Rang 7 bei den Frauen.

Im B-Open (für Spieler DWZ/ELO kleiner 1800) gingen 75 Spieler an den Start. Hannah Zell landete mit 3,5 Punkten auf Rang 35 und Rang 14 der Jugendlichen.

Im C-Open (für Spieler DWZ/ELO kleiner 1400) nahmen 54 Spieler teil. Rüdiger Zell belegte mit 4,0 Punkten einen sehr guten 19. Platz.

Ergebnisse

Bei den Kreisjugendeinzelmeisterschaften in Vöhringen, welche am 7. Oktober 2017 stattfanden, haben zwei Jedesheimer teilgenommen: der erst achtjährige Julius Deiringer sowie die 17jährige Mirjam Zell.

Julius spielte in der gemischten Gruppe U8/U10. Mit 5 aus max. 7 Punkten belegte er den Gesamtplatz 5 und in der Altersklasse U8 Platz 1, was ihm den Titel eines Kreismeisters einbrachte.

Mirjam wurde mit 5,5 aus max. 7 Punkten 2. in der Altersklasse U18, punktgleich mit dem Erstpalzierten Max Behringer vom TSV Neu-Ulm. Als einziges teilnehmendes Mädchen wurde sie Kreismeisterin U18w.

Hannah Zell, U14w, Max Rieger U14 und Felix Rieger U12 sind aufgrund der erteilten Freiplätze ebenfalls qualifiziert für die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften, welche vom 28.-30.12.2017 in der JH Biberach stattfinden.

Ergebnisse

Dr. Konrad Müller überreicht Hannah Zell den Siegerpokal

Am Sonntag, 10. September 2017 war die Schachabteilung der SpVgg Rommelshausen Ausrichter eines Jugendpokaturniers (WJPT) sowie einer Württembergischen Amateutmeisterschaft (WAM). Gespielt wurde in den Altersklassen U8 bis U12 fünf Runden nach Schweizer System mit je 60 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie mit Schreibpflicht und DWZ-Auswertung. Parallel dazu fand für die U14 bis Aktive ein zweites Turnier der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) statt. Hier wurden drei Runden nach Schweizer System mit je 90 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie mit Schreibpflicht und DWZ-Auswertung gespielt. Insgesamt nahmen 56 Spieler in 14 Vierergruppen an der WAM teil.

Zwei Spieler des SV Jedesheim reisten nach Rommelshausen. Die Jedesheimer erzielten in der Württembergischen Amateurmeisterschaft folgende Ergebnisse: Rüdiger Zell wurde mit einem Punkt (aus max. drei) Dritter in der Gruppe 12, Hannah Zell wurde mit zwei Punkten Erste in der Gruppe sieben.

Ergebnisse

Samstag, den 26. August 2017 war der Schachclub Triest Ausrichter eines Schnellschachturniers. Mirjam und Hannah Zell vom SV Jedesheim, Katrin Leser vom SC Tettnang, Stefan Leser vom SV Weingarten sowie Marc Schallner vom SF Kornwestheim nutzten die Ferienzeit, um an diesem Turnier teilzunehmen. Die Bedenkzeit betrug Zehn Minuten zuzüglich fünf Sekunden pro Zug.

Hannah Zell mit Weiß gegen Gruden Matej

Mirjam Zell mit Weiß gegen Marc Schallner

Gleich in der ersten Runde musste Mirjam Zell gegen Marc Schallner antreten. Sie verlor zwar ihre Partie, konnte aber insgesamt 4 Zähler auf ihr Konto verbuchen. Sie belegte Platz 14 von 30 Teilnehmern. Hannah Zell gewann ebenfalls vier Partien und belegte Platz 16. Marc Schallner spielte souverän und wurde mit 5,5 Punkten Dritter des Turniers. Stefan und Karin Leser belegten mit jeweils 5 Punkten die Plätze fünf und sechs.

Ergebnisse

Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive