Schach-Shop

Weihnachts-Blitz 2016

Nimm dich in Acht …

Schach im Cafe am Markt

Wir stellen uns vor

Jugendturnier 2015

Chess meets Jazz

Schach in der Schranne

Blitzschach – Ein Duell

Jugendturnier

Schachaufgabe

Mit 23 Spielern ist die 14. Illertisser Stadtmeisterschaft 2017 gestartet. Die Konkurrenz ist gut durchgemischt – kommen die Teilnehmer doch aus 10 verschiedenen Vereinen: SV Jedesheim (13), SF Vöhringen (2) und Spieler von den Schachklubs WD Ulm, TSV Neu-Ulm, TV Wiblingen, SC Burlafingen , SV Blaustein, SV Thalfingen, TSV Langenau und SC Laupheim vervollständigen das Feld.

Spielort: Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6
Termine:

Runden: Datum
4. Runde: 10.03.2017
5. Runde: 24.03.2017
6. Runde: 07.04.2017
7. Runde: 28.04.2017

Auslosung der 3. Runde:

Paarungsliste der 3. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 5. Eichhorn,Markus (2) 1. Mayer,Arnd (2)  0 – 1
2 4. Jehle,Bernhard (2) 7. Lell,Stephan (2)  1 – 0
3 2. Büchele,Johannes (1½) 3. Krauß,Rainer (1½)  verlegt
4 11. Denkinger,Robert (1½) 15. Frommer,Reinhard (1½)  0 – 1
5 6. Bossinger,Patrick (1) 13. Jeckle,Markus (1)  verlegt
6 22. Stark,Stefan (1) 9. Gatzke,Fritz (1)  1 – 0
7 10. Löffler,Florian (1) 23. Haustein,Hans (1)  1 – 0
8 17. Pletz,Bernd (1) 12. Stückle,Werner (1)  0 – 1
9 14. Jahn,Manfred (½) 8. Henle,Arthur (½)  1 – 0
10 20. Brischar,Rolf (½) 21. Löffler,Bruno (½)  verlegt
11 18. Huppertz,Anton (0) 16. Geiger,Rolf (0)  0 – 1
12 19. Borowsky,Bernd (0) 24. spielfrei (0) + – –

Ergebnisse der 2. Runde:

Weiterlesen

Die Blitz- und Schnellschachserie der Saison 2016/2017 ist aufgeteilt in fünf Blitz- und fünf Schnellschachturniere. Selbstverständlich gibt es auch wieder die traditionelle Turniere wie das Weihnachts-Blitzturnier und das Ostereier-Blitzturniers am Gründonnerstag 2017. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer!

Spielort: Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6
Beginn:  20.00 Uhr
Modus: 5 Schnellschach- und 5 Blitzturniere
Blitz: 2 x 3 min + 2 Sekunden pro Zug,  vollrundig bis 12 Teilnehmer
Schnellschach: 2 x 15 min, 5 Runden Schweizer System
Monatswertung: Die ersten 10 Spieler erhalten absteigend 100 bis 10 Punkte.
Jahreswertung: Die besten 7 Platzierungen zählen in Summe zur Jahreswertung
Startgeld: wird keines erhoben
Preise: Sachpreise bei jedem Monatsturnier

Gesamtwertung der besten 7 Turniere:

1. Rang 60 €
2. Rang 40 €
3. Rang 30 €
4. Rang 20 €

Info und Turnierleitung: Bernhard Jehle, Tel. 07309-7999 oder chessware@t-online.de

Terminübersicht:

Februar 17 24.02.2017 Blitz
März 17 31.03.2017 Schnellschach
April 17 13.04.2017 Ostereier-Blitz
Mai 17 19.05.2017 Schnellschach
Juni 17 30.06.2017 Blitz


Ergebnis Schnellschach Januar 2017:

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer TWZ Verein/Ort 1 2 3 4 5 6 Punkte SoBerg
1. Römer,Ulrich 2160 SV Jedesheim ** ½ 1 1 1 1 4.5 8.75
2. Jehle,Bernhard 1872 SV Jedesheim ½ ** ½ 1 ½ 1 3.5 7.00
3. Engelhart,Achim 2062 SV Jedesheim 0 ½ ** 0 1 1 2.5 3.75
4. Mayer,Arnd 1991 SV Jedesheim 0 0 1 ** ½ 1 2.5 3.50
5. Eichhorn,Markus 1861 SV Jedesheim 0 ½ 0 ½ ** 1 2.0 3.00
6. Frommer,Reinhard 1442 SV Jedesheim 0 0 0 0 0 ** 0.0 0.00

 

Ergebnis Weihnachts-Blitzturnier 2016:

Weiterlesen

Vom 2.-6. Januar 2017 fand in Schwäbisch Gmünd das 29. Staufer-Open statt. Spielort war das Congress-Centrum im Stadtgarten. 389 Teilnehmer starteten im A- und B-Open. Gespielt wurden neun Runden.

Kevin Walker spielte im A-Open. Mit vier Punkten belegte er Rang 130 (204 Teilnehmer).

Die zwölfjährige Hannah Zell startete im B-Open. Mit ebenfalls 4 Punkten (zwei Siege, vier Remies) belgte sie Platz 125 (185 Teilnehmer). Rüdiger Zell belegte mit drei Punkten Platz 161.

Hannah Zell spielt gegen Norbert Kelemen von der Weissen Dame Ulm (1/2:1/2)

Ergebnisse
Homepage Staufer-Open

Kinderturnier Staufer-Open 2017 (Felix und Max Rieger)

Die Schachgemeinschaft Schwäbisch Gmünd richtete am 04.01.2017 das 22. Kinderturnier aus, welches im Rahmen des 29. Staufer Opens stattfand.
Vom SV Jedesheim nahmen beim Kinderturnier  Max und Felix Rieger teil sowie der fünfjährige Julius Deiringer, der bei seinem ersten Turnier in der U8 einen tollen 4. Rang belegte.
Im Open spielen Hannah und Rüdiger Zell (B-Turnier), sowie Kevin Walker im A-Turnier.
Das Turnier fand im Hans-Baldung-Grien-Saal im Congress-Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd statt. Die Kinder spielten in den Klassen U8 , U10, U12 und U14 sieben Runden Schweizer System mit je 20 Minuten Bedenkzeit.

Max Rieger spielte in der Klasse U14 (2003/2004) mit 10 Teilnehmern. An Platz 2 gesetzt spielte er routiniert sein Turnier und konnte mit 5,0 Punkten aus 7 Spielen seinen gesetzten Platz bestätigen. Er freute sich sehr über die erreichte Platzierung, den Pokal und einen Sachpreis.
In der U12 (Jahrgang 2005/2006) gelang dem 10-jährigen Felix Rieger ein perfekter Start ins Turnier und er konnte mit 4 Punkten aus 4 Spielen auf dem ersten Platz in die Mittagspause gehen. Leider war es ihm nicht möglich, in der 2. Hälfte des Turnieres an die Leistung des Vormittags anzuschließen und so verlor er alle 3 Spiele am Nachmittag. Mit letztendlich 4 Punkten aus 7 Spielen viel er auf den 7. Platz bei 23 Teilnehmern zurück. Er konnte eine Urkunde und ebenfalls einen Sachpreis mit nach Hause nehmen.

Ausschreibung

Ergebnisse

svj_schachlogoDie Abtl. Schach des SV Jedesheim veranstaltet einen Schach-Einsteigerkurs für Kinder und Jugendliche, die das Spiel der Könige lernen möchten. Der Kurs verlangt keinerlei Vorkenntnisse, ist aber auch Kindern zu empfehlen, die sich bezüglich der Schachregeln noch nicht ganz sicher sind. In Verbindung mit spielerischen Übungen lernen die Teilnehmer in 12 Unterrichtsstunden wie die Figuren ziehen, Grundlagen der Spieleröffnung, einfache taktische Motive sowie erste Mattmotive.

Der Einsteiger-Kurs findet jeden Dienstag von 18.00 bis  19.00 Uhr im Caritas-Centrum Illertissen, Beethovenstr. 6 statt. Kurs-Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen.
Kursleiter ist der Jugendleiter der Abteilung Schach, Patrick Bossinger.
Die Kursgebühr beträgt 20 € inclusive Trainingsmaterial. Fragen und Voranmeldungen sind unter der Telefon-Nummer (07309) 7999 möglich.

Überblick:

Termin: jeden Dienstag, ab 10. Januar 2017 bis 11. April 2017
Uhrzeit: 18.00 – 19.00 Uhr
Umfang: 12 Einheiten
Leitung: Patrick Bossinger, Jugendleiter
Gebühr: 20 €, incl. Trainingsmaterial
Ort: Saal im Caritas-Centrum Illertissen , Beethovenstr. 6

Jedesheimer Pokalgewinner BJEM 2016 (v.l.n.r: Hannah Zell, Max Grünwald, Felix Rieger, Mirjam Zell)

 

Weiterlesen

einladung-weihnachtsfeier-2016Restaurant AntiochiaEine schöne Weihnachtsfeier erlebten die über 60 Gäste bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier.
Die großzügige Location, das Restaurant Antiochia am Orontes,  tat ein übriges dazu, um in einem einmaligen Ambiente den Jahresesabschluß zu feiern.
Das Team vom türkischen Restaurant „Antiochia am Orontes“ bot ein abwechslungsreiches, leicht orientalisches Buffet an, das „nie zu Ende ging“. Herzlichen Dank dafür.

Bilder von Uli Römer:

Bilder von Rolf Geiger:

 

 

Artur Jussupow

Artur Jussupow

Die Abteilung Schach des SV Jedesheim lädt alle Vereinsmitglieder und Schachfreunde aus Nah und Fern zu drei Trainingsabenden mit Schachgroßmeister Artur Jussupow  sehr herzlich ein.
Großmeister Artur Jussupow ist als Schachtrainer in Weissenhorn tätig und ist seit 2005 FIDE Senior Trainer.
Unter dem Titel Tigersprung auf DWZ 1500/1800/2100 veröffentlichte Artur Jussupow ein Lehrwerk in zehn Bänden, das auf seinen per Fernunterricht abgehaltenen Kursen für Vereinsspieler basiert. Signierte Exemplare sind im Anschluss des Trainingsabends erhältlich.

Im Mittelpunkt stehen Angriff, Verteidigung und Gegenangriff: Aufgaben, die der Schachspieler fast in jeder Partie zu bewältigen hat.
Die Trainingslektionen vermitteln Schlüsselerlebnisse: Wie erringe ich die Initiative? Wie verteidige ich mich erfolgreich?  Wann und wie starte ich meinen Gegenangriff?

 

 

 

Die Künstler:

Die Künstler v.l.n.r.: Masako Sakai (Piano), Oliver Radke (Kontrabass), Frank Lacono (Percussion), Alexandra Jörg und Gabriele Fischer-Berlinger, Florian L. Arnold (Moderator)

Einen wunderbaren und amüsanten Abend erlebten die zahlreichen Zuschauer beim Konzert „Nimm dich in Acht vor blonden Frau´n!“, das die Schachabteilung des SV Jedesheim in der Festhalle des Kollegs in Illertissen präsentierte. Künstlerisch auf Topniveau zeigten die Sängerinnen Alexandra Jörg und Gabriele Fischer-Berlinger ihr breites Können – musikalisch hervorragend unterstützt durch Masako Sakai (Piano), Oliver Radke (Kontrabass) und Frank Lacono (Percussion). Stets humorvoll eingerahmt wurden die Darbietungen durch Moderator Florian L. Arnold, der mit viel Witz und Charme durch das Programm führte.
Ein perfekt gelungener Abend.

Der SV Jedesheim bedankt sich ganz herzlich bei den Künstlern und Sponsoren, sowie den Helfern in den eigenen Reihen.
kolleg-1k kolleg-5k

 

 

 

 

 

Bericht und Bild in Illertisser Zeitung am 13.11.2016 von Roland Furthmair:

Verzückendes Musikkabarett

Alexandra Jörg und Gabriele Fischer-Berlinger begeistern Publikum in der Kollegsaula

Ein begeisterndes Konzert mit Chansons, Klezmer, Revue und Kabarett präsentierten mit Gabriele Fischer-Berlinger (links) und Alexandra Jörg zwei ausgezeichnete Sängerinnen auf der Bühne der Illertisser Kollegs-Aula.

Ein begeisterndes Konzert mit Chansons, Klezmer, Revue und Kabarett präsentierten mit Gabriele Fischer-Berlinger (links) und Alexandra Jörg zwei ausgezeichnete Sängerinnen auf der Bühne der Illertisser Kollegs-Aula.

Nimm dich in Acht vor blonden Frau´n!“ – so der vielversprechende Titel einer musikalischen Rundreise zurück in die 1920er Jahre – verzückte die über 200 Besucher in der Kollegsaula in Illertissen mit Ohrwürmern und unvergesslichen Melodien. Für den lang anhaltenden Schlussapplaus bedankten sich die Künstler ihrerseits mit einer Zugabe, in der Alexandra Jörg und Gabriele Fischer-Berlinger im Duett mit beeindruckendem Live-Gesang noch mal eine weitere Kostprobe ihres umfangreichen Repertoires präsentierten.

Organisator Bernhard Jehle und sein Team von der Schachabteilung des SV Jedesheim hatten als Veranstalter dieser Show voll den Geschmack des Publikums getroffen: Eine höchst unterhaltsame Revue mit Kabarett, Chansons und Klezmer dazu noch musikalisch bestens besetzt mit der Jazz-Pianistin Masako Sakai, mit einen gefühlvollen Percussionisten Frank Lacono und einem stets präsenten Oliver Radke am Kontrabass.
Dazu mit Florian L. Arnold ein Moderator aus dem „Milieu“, der mit hintergründigem Humor und jeder Menge Insiderkenntnissen nicht nur Reime von Heinz Erhard oder zweideutige Zitate unvergessener Zeitgenossen parat hatte, sondern auch genügend „Eigenkompositionen“ zum Besten gab.

Und so waren es die bekannten Chansons wie „Je ne veux pas travailler“ (natürlich in den originalen Fremdsprachen) und Jazz-Ohrwürmer sowie die wunderbaren Schlager des vergangenen Jahrhunderts, die bis in die Gegenwart präsent sind.
Ob „Hab‘n se nicht nen Mann für mich“ oder „Bei mir bist du schön“, ob „Benjamin, ich hab nichts anzuziehn“ oder „Egon, aus lauter Liebe zu dir“ – das Publikum hätte textsicher auch bei „Ich hab’ das Fräulein Helen“ jede Zeile mitsingen können, doch respektvolle Ruhe ließ die Auftritte von Alexandra Jörg und Gabriele Fischer-Berlinger vollendet zur Geltung kommen, wobei Letztere mit schwarzem Humor beim „harmlosen“ Frühlingsliedchen „Tauben vergiften“ von Georg Kreisler genau so gut ankam, wie der 1913 von Rudolf Bernauer geschriebene Klassiker „Die Männer sind alle Verbrecher“.

ALEXANDRA JÖRG

Die ursprünglich aus dem Allgäu stammende Künstlerin Alexandra Jörg lebt heute in Krumbach (Schwaben) und ist dort seit mehreren Jahren als Chorleiterin und Sängerin tätig. Durch ihr Mitwirken an einer Vielzahl von Projekten verschiedener Genres hat sie sich in der Region und darüber hinaus – nicht zuletzt als eine der Frontfrauen der Show-Big-Band „Fun and Brass“ – einen Namen als Sängerin gemacht. Die ehemalige Schülerin von Conny Kreitmeier besticht durch genre-übergreifende Vielseitigkeit und strahlt eine starke Bühnenpräsenz aus.

Alexandra Jörg auf Youtube

GABRIELE FISCHER-BERLINGER
Seit über zehn Jahren steht Gabriele Fischer-Berlinger mit der Kleinkunstgruppe TEATRINO als Sängerin und Kabarettistin mit verschiedensten selbst geschriebenen Programmen auf der Bühne. Die zahlreichen Auftritte vertieften ihre Passion für den schwarzen Humor der Wiener Schule. Seit 2015 ist sie als Sängerin der Klezmer-Jazz-Band PLAYIN‘ TACHLES im In- und Ausland auf Konzertreisen.Plakat: Wer hat Angst vor blonden Frau´n

Vom 28.-31. Oktober 2016 fand in der Gemeindehalle Deizisau das 11. Internationale Herbstopen statt. Gespielt wurden 7 Runden nach Schweizer System mit 90 Minuten Bedenkzeit für die Partie pro Spieler + 30 Sekunden pro Zug für jeden Spieler. Im A-Open (offen für alle) gingen 95 Teilnehmer an den Start, davon 35 Kinder und Jugendliche. Im B-Open (für Spieler DWZ/ELO kleiner 1800) starteten 67 Spieler, davon 29 Kinder und Jugendliche (Jahrgang 1996 und jünger). Im C-Open (für Spieler DWZ/ELO kleiner 1400) starteten 35 Teilnehmer.

Blick in die Gemeindehalle Deizisau

Blick in die Gemeindehalle Deizisau

Nachdem Hannah Zell im vergangenen Jahr noch im C-Turnier gespielt hat, startete sie diesmal im höherklassigen B-Turnier. In der ersten Runde spielte sie gegen die stärkere Jacqueline Kobald vom SV Stuttgart-Wolfsbusch (1646 DWZ). Trotz guter Stellung verlor Hannah die Partie. In Runde 2 war Michael Blum vom SC Aidlingen (1346 DWZ) ihr Gegner. Hannah spielte Remis, obwohl auch ein Sieg greifbar war. Der nächste Gegner in Runde 3 war Marco Treiber vom SC Friedberg (1611 DWZ). Diese Partie verlor sie.

Am Sonntag waren in den Runden 4 und 5 Sinan Kistner vom SF Bad Mergentheim (1413 DWZ) und Can Kilinc vom SC Ostfildern (1636 DWZ) die nächsten Gegner. Hannah zeigte ihre Klasse und gewann beide Partien. Nach fünf Runden hatte sie somit 2,5 Punkte auf ihrem Konto.

Am Schlusstag war in Runde 6 Thomas Leser vom SV Weingarten (1388 DWZ) ihr Gegner. Hannah überspielte Thomas gekonnt. In der Schlussrunde war ihr Gegner Michael Ziegler vom SF Kornwestheim (1548 DWZ).  Diese Partie verlor sie. Mit 3,5 Punkten (aus max. 7) beendete sie das Turnier. In der Jugendwertung belegte sie bei insgesamt 29 Teilnehmern einen guten 11. Rang.

Rüdiger Zell konnte im C-Turnier 2,5 Punkte (aus max. 7) für sich verbuchen, was bei 35 Teilnehmern Platz 28 bedeutete.

Rangliste B-Open

Jugendliche (Jg. 96 und jünger)

Rangliste C-Open

Kalender

Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Schachausstellung

Neueste Kommentare

    DWZ

    Elo

    Archive